Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Führungsspitze erweitert

Nina Tebartz (Foto) ist seit Mitte Januar 2013 neues Mitglied der Geschäftsleitung des Moses Verlags. Sie verantwortet dort die Bereiche Marketing und Unternehmensentwicklung.

Nina Tebartz ist die Tochter von Achim Tebartz, der neben Verleger Gerd Herterich einer der Hauptgesellschafter des Verlags ist.

Bereits von 2008 bis 2010 stand Tebartz als Produktmanagerin für Nonbooks auf der Gehaltsrolle von Moses, bevor sie in das Schweizer E-Commerce-Unternehmen FashionFriends wechselte. Dort hatte sie die Position der Business Development Managerin inne und wechselte später in die Marketingleitung.
Ihren beruflichen Einstieg fand Nina Tebartz nach ihrem Studium in dem Verlagshaus teNeues, wo sie als Lektorin in der Kunst- und Fotobuchredaktion arbeitete.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Führungsspitze erweitert"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Beckett, Simon
Wunderlich
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
5
Krien, Daniela
Diogenes
18.03.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 19. März - 30. März

    lit.COLOGNE

  2. 1. April - 4. April

    Kinderbuchmesse Bologna

  3. 3. April - 4. April

    Jahrestagung IG Ratgeber

  4. 3. April - 4. April

    Jahrestagung der IG Ratgeber

  5. 23. April

    Welttag des Buches