buchreport

Bei Jean-Christophe Notin brechen Frankreichs Spione ihr Schweigen

Die DGSE, die Direction Générale de la Sécurité Extérieure, ist der französische Auslandsnachrichtendienst. Seine mehr als 5000 Mitarbeiter sollen die französischen Interessen schützen – indem sie im Ausland unter falscher Identität und oft auf sich allein gestellt Staatsfeinde ausspionieren. Jean-Christophe Notin hat zwei Jahre lang an einem Sachbuch über diese „Schattenkrieger“ gearbeitet, für das 13 von ihnen ihr Schweigen gebrochen und mit Notin über ihre Arbeit und ihr Leben gesprochen haben. In „Les guerriers de l’ombre“ bleiben die zwölf Männer und eine Frau anonym; Notin will sogar ihren Sprachduktus verändert haben, um ihre Identität zu schützen, berichtet er im Vorwort. Notin hat Bücher über den Zweiten Weltkrieg und gegenwärtige Konflikte, u.a. Frankreichs Engagement in Mali, geschrieben. „Les guerriers de l’ombre“ ist bei Tallandier erschienen und neu auf Platz 3 der französischen Sachbuch-Bestsellerliste eingestiegen.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bei Jean-Christophe Notin brechen Frankreichs Spione ihr Schweigen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*