Frankfurter Buchmesse: Neuerungen auf einen Blick

Sprecher der Pressekonferenz (v.l.): Juergen Boos (Direktor der Frankfurter Buchmesse), Angela Dorn (Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst), Prof. Bernd Kracke (Präsident der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach und Künstlerischer Leiter der B3), Wolfgang Bergmann (Geschäftsführer ARTE Deutschland GmbH), Katja Böhne (Geschäftsleitung Marketing und Kommunikation, Frankfurter Buchmesse). Foto: Rainer Rüffer

Jetzt wird es konkret: Auf ihrer Vorschaupressekonferenz hat die Frankfurter Buchmesse die Neuerungen und Themen für das diesjährige Branchenevent (16. bis 20. Oktober) präsentiert.

Im Fokus der Messekampagne „Create your revolution – Initiative for the future of culture“ steht die Frage: Welche Lösungen hält die Kultur für die Herausforderungen unserer Zeit bereit? Bei der  Kampagne kooperiert die Messe mit dem Business-Festival The Arts+ und erstmals auch mit der B3 Biennale des bewegten Bildes. Die B3-Ausstellung umfasst Film, Medien, Games und technologiebasierte Installationskunst und wird auch auf der Frankfurter Buchmesse gezeigt. Beide Festivals präsentieren zudem ein umfangreiches Konferenz- und Bühnenprogramm. Mit den großen Themen Demokratie und Meinungsfreiheit, Chancengleichheit und umweltpolitische Herausforderungen bündele die Messe „wie ein Brennglas die großen Themen der Gegenwart“, so Messedirektor Juergen Boos. 

Kultureller Reichtum, Meinungsfreiheit und Nachhaltigkeit sind auch die Kernthemen des Gastlandes Norwegen. Insgesamt rund 450 Buchtitel, darunter norwegische Literatur in Übersetzung und Bücher über Norwegen, werden noch bis Ende 2019 in 190 deutschsprachigen Verlagen erscheinen (Zählung ab Herbst 2018). Auf der Messe werden mehr als 100 norwegische Autoren ihre Bücher vorstellen und Einblicke in die norwegische Literatur und Gesellschaft geben. Die von der Frankfurter Buchmesse organisierte Ausstellung „Books on Norway“ zeigt rund 600 Titel norwegischer Autoren in Übersetzung weltweit sowie Bücher über Norwegen unterschiedlichster Genres.

Das 2018 eingeführte Konzept der „Themenwelten“ wird um zwei neue Bereiche ausgebaut:

  • Das neuen Areal Frankfurt Audio (Halle 3.1) zeigt Trends rund um Hörbuch, Podcast und Sprachassistenten und umfasst eine eigene Bühne („Frankfurt Audio Stage“), sowie die Fachkonferenz „Frankfurt Audio Summit“ am Messedonnerstag.
  • Die bisherige Self-PublishingArea wird weiterentwickelt: Unter dem Namen Frankfurt Authors (Halle 3.0) erhält das Areal eine neue Bühne, einen Bereich für Autorensignierungen, eine Lounge sowie ein Fachprogramm und Networking-Veranstaltungen mit u.a. Schriftstellerin  Melanie Raabe und Blogger und Autor Sascha Lobo. Neu sind neben den Präsentationsmöglichkeiten für Autoren auch die nach Genres ausgerichteten Thementage: Am Messefreitag stehen Krimi und Thriller, am Samstag Romance, am Sonntag Fantasy auf dem Programm.

Weitere Neuerungen auf der Messe:

  • Auch in diesem Jahr begleitet das Bookfest mit über 50 Veranstaltungen in der Frankfurter Innenstadt sowie knapp 30 Veranstaltungen auf dem Messegelände das Branchenevent. Premiere feiert in diesem Jahr die Literaturgala, die am Messesamstag (19. Oktober, Saal Harmonie, CMF) stattfindet. Dort stellen Margaret Atwood, Maja Lunde, Elif Shafak und Colson Whitehead im Gespräch mit hr-Moderatorin Bärbel Schäfer und radioeins-Moderator Thomas Böhm ihre neuen Bücher vor. Zudem ist Ken Follett mit seiner Aktion „The Friendship Tour“ zu Gast. 
  • An neuem Standort in der Festhalle präsentiert sich in diesem Jahr das literarische Agentenzentrum Literary Agents & Scouts Centre (LitAg): 347 Agenturen aus rund 30 Ländern sind dort vertreten; die Zahl der angemeldeten Literaturagenturen ist damit gewachsen (2018: 337 Agenturen). Der größte Teil der in Frankfurt vertretenen Agenturen kommt aus den USA und Großbritannien (90 Agenturen aus den USA, 72 aus Großbritannien), auch hier meldet die Messe einen Anstieg. Erstmalig sind Agenturen aus Island im LitAg präsent.
  • Auf der Bühne und im Salon des Weltempfangs (Halle 4.1 B 81) wird bei mehr als 40 Veranstaltungen das Thema Anthropozän beleuchtet. Prominente Sprecher aus Politik und Kultur werden hier diskutieren, u.a. Umweltaktivistin Luisa Neubauer, Politiker Robert Habeck, Soziologe und Sozialpsychologe Harald Welzer sowie internationale Autoren, darunter Maja Lunde, Elif Shafak, Jean-Baptiste del Amo, Mercedes Rosende und Patrick McGuinness.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Frankfurter Buchmesse: Neuerungen auf einen Blick"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
2
Nesbø, Jo
Ullstein
3
Gablé, Rebecca
Lübbe
4
Poznanski, Ursula
Loewe
5
Brandt, Matthias
Kiepenheuer & Witsch
09.09.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 16. September

    Digitalkonferenz für Verlage und Bibliotheken

  2. 10. Oktober

    E-Commerce-Konferenz

  3. 12. Oktober

    Hugendubel Mini Maker Faire

  4. 16. Oktober - 20. Oktober

    Frankfurter Buchmesse

  5. 6. November - 12. November

    Buch Wien