buchreport

Falsch verbunden

KNV ruft alle bisher ausgelieferten E-Reader „Iriver“ (Foto) zurück. Aufgrund eines Produktionsfehlers des Herstellers könne nicht sichergestellt werden, dass der Online-Shop korrekt der Buchhandlung zugeordnet werden kann, heißt es in einer Mitteilung des Barsortiments. Mit dem Gerät können die Kunden über WLAN auf einen mit dem Logo des Buchhändlers versehenen, individuell gestalteten Online-Buch-Shop zugreifen. Seit Donnerstag, dem 24. November, sind die Geräte im Buchhandel erhältlich.

Ab Mitte dieser Woche soll die zweite Charge als Ersatz ausgeliefert werden. KNV bedauere im Interesse seiner Kunden diesen notwendigen Schritt und sei verärgert über den verzögerten Start. Die Kunden wurden bereits am Samstag informiert.

Zum Verkaufstart hat KNV eine große Werbekampagne angekündigt. Unter dem Motto „Lesen leicht gemacht“ stellt das Barsortiment folgende Werbematerialien zur Verfügung:

  • Tischdisplays mit wechselbaren Motiven,
  • Kampagnenposter,
  • beidseitig bedruckte Deckenaufhänger,
  • Lesezeichen,
  • Kundenbroschüren.

Zudem haben die Stuttgarter die Internetseite www.lesen-leicht-gemacht.de eingerichtet. Diese bietet Kaufinteressenten Informationen über den Iriver und eine Auflistung der Buchhandlungen, über die er bezogen werden kann. Händler finden im nicht-öffentlichen Bereich Informationen zur Werbekampagne, Bildmaterial sowie eine Vorlage für eine Pressemitteilung.

Auch ein Paket für Google-AdWords hat KNV vorbereitet: Buchhändler können aus verschiedenen Anzeigentexten und Suchbegriff-Paketen auswählen, die in bestimmten Regionen als Google-Anzeigen erscheinen. Interessierte Händler werden durch eine Internetagentur beraten.

Man kann davon ausgehen, dass KNV den Hersteller Iriver, der in China und Taiwan produziert, in Regress nehmen wird. Über die Zahl der ausgelieferten Geräte hüllt sich KNV mit Verweis auf den Wettbewerb in Schweigen.

Foto: © KNV 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Falsch verbunden"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Feltrinelli zeigt in Mailand stationäre Inszenierung mit digitalem Anschluss  …mehr
  • Was Dussmann von der »neuen Normalität« erwartet  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten