buchreport

Fachausschüsse sehen Nachholfbedarf bei VLB-Tix

Bei der Digitalvorschau VLB-Tix muss und soll nachgebessert werden. Es gebe „differenzierte Erfahrungen”, sagte Peter Kraus vom Cleff (Rowohlt), stellvertretender Vorsitzender des Verleger-Ausschusses im Börsenverein im Anschluss an die gemeinsame Sitzung der Fachausschüsse. Dort hatte Verleger Armin Gmeiner für die IG Vertrieb über VLB-Tix berichtet und zwei Baustellen ausgemacht. Demnach gibt es „großen Nachbesserungsbedarf” (O-Ton Kraus vom Cleff)

  • bei der Performance, also bei der Antwortgeschwindigkeit des Systems
  • bei der Usability, der Nutzerfreundlichkeit im Alltag.

MVB-Geschäftsführer Ronald Schild hat bei der Sitzung einige Lösungsansätze vorgestellt, die z.T. schon in der Umsetzung sind. Nichtsdestotrotz fordern die Fachausschüsse den Aufsichtsrat der Börsenverein-Beteiligungsgesellschaft BBG (bei ihr sind die Wirtschaftsaktivitäten des Verbands gebündelt) dazu auf, die MVB in die Lage zu versetzen, die nötigen Kapazitäten für die Digitalvorschau bereitzustellen, Prioritäten zu setzen und dann die Themen nacheinander abzuarbeiten – auch damit VLB-Tix von mehr Sortimentern eingesetzt wird und die Vertreter gerne damit arbeiten.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fachausschüsse sehen Nachholfbedarf bei VLB-Tix"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

1
Urban, Simon; Zeh, Juli
Luchterhand
2
Arenz, Ewald
Dumont
3
Garmus, Bonnie
Piper
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Leky, Mariana
Dumont
30.01.2023
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

größte Buchhandlungen