Erneuter Frequenzrückgang

Es sind weniger Kunden im Laden, das berichten Buchhändler mehrheitlich in einer aktuellen buchreport-Umfrage (mehr hier). Zu diesem Ergebnis kommen auch jene Unternehmen, die auf systematische Passantenfrequenzmessungen in Einkaufslagen spezialisiert sind. Demnach ist die Kundenfrequenz in den vergangenen beiden Wochen (KW 44 und 45) deutlich zurückgegangen:

  • Der Crosscan-Index liegt nach –20% in den Vorwochen jetzt bei –25%.
  • ShopperTrak hat nach –22 und –33% zuletzt 42% weniger Kunden gezählt.
  • Der Durchschnittswert der Hyperstreet-Messungen hat sich von –31% auf –40% verschlechtert, berichtet das Branchenblatt „TextilWirtschaft“.

Der in Einkaufsstraßen und -zentren stark vertretene Textilhandel leidet besonders unter dem Frequenzrückgang seit Beginn der Pandemie: Die „Textilwirtschaft“ hat in ihrem Händlerpanel in der vergangenen Woche (KW 45) einen Umsatzrückgang von 28% gegenüber 2019 ermittelt. Der Buchhandel hat zuletzt deutlich besser abgeschnitten.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Erneuter Frequenzrückgang"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • GfK-Studie: Der zweite Lockdown dämpft Kauflust  …mehr
  • Corona-Pandemie: Diese Regeln gelten für den Einzelhandel  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten