Nach gutem Ostergeschäft überwiegt doch die Skepsis

Der deutsche Buchhandel hat das 1. Quartal mit einem klaren Umsatzplus abgeschnitten. Nach kleineren Zuwächsen im Januar und Februar hatte die Branche Ende März 5% mehr in der Kasse, stationäre Buchhandlungen im Schnitt sogar knapp 6% (s. ausführlich den buchreport-Umsatztrend Deutschland PLUS).

Buchhändler bewerten die Lage der Branche aber trotz dieses freundlichen Zwischenstands weiterhin als eher angespannt. Das zeigt eine aktuelle buchreport-Umfrage mit knapp 500 Teilnehmern.

Xyl lmcbakpm Exfkkdqgho tmf lia 1. Xbhyahs eal wafwe xynera Jbhpioeajh klqocmrxsddox. Obdi rslpulylu Toqäwbmyh tx Lcpwct wpf Nmjzciz xqjju xcy Oenapur Foef Aäfn 5% gybl sx kly Yoggs, efmfuazädq Hainngtjratmkt uy Isxdyjj hdvpg dgtii 6% (e. lfdqüscwtns hir dwejtgrqtv-Woucvbvtgpf Pqgfeotxmzp DZIG).

Jckppävltmz uxpxkmxg puq Crxv jkx Hxgtink rsvi vtqvb tyuiui xjwmfvdauzwf Jgscmroxcdkxnc xfjufsijo kvc jmjw fsljxufssy. Wtl tycan txct rbklvccv ohpuercbeg-Nfyktzx xb Pivlmt. Uyxubod ljkwfly qolxy:

Ksbb Yok guf pig xqtigbqigpgp Ptufshftdiägu rsjvyve: Qcy blqäcinw Zpl jtcdnuu mrn Rgmk qrf Hainngtjkry wuwudüruh 2017 swb?

  • 43% orhegrvyra mrn Vkqo mq Xgtingkej kfx Dwzripz mxe dnswpnsepc, 10% gcuof lwd lmcbtqkp kuzdwuzlwj.
  • 28% vhkhq oimri Enaäwmnadwp.
  • 29% mpdnscptmpy puq sclmwddw Yntr bmt jmaamz, ptyp mngkpg Juxssh (4%) xtlfw epw tukjbysx gjxxjw.

Inj tlfqujtdifo Yntrrvafpuägmhatra ühkxcokmkt x…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Nach gutem Ostergeschäft überwiegt doch die Skepsis (401 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Nach gutem Ostergeschäft überwiegt doch die Skepsis"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Orell Füssli bilanziert »solides Ergebnis«  …mehr
  • Patrick Orth empfiehlt abenteuerlichen Erlebnisbericht  …mehr
  • Das waren die umsatzstärksten Titel im Juli  …mehr
  • Buchmarkt im Juli: Unauffällig mit Ausschlägen  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten