Egmont kündigt Asterix-Sonderalbum an

Cover des Asterix-Sonderbandes „Der goldene Hinkelstein” (Foto: obs/Egmont Ehapa Media GmbH)

Wenige Wochen nach dem Tod des Asterix-Zeichners Albert Uderzo kündigt Egmont ein Sonderalbum an: ein Abenteuer aus der Feder der Asterix-„Väter” René Goscinny (Text) und Albert Uderzo (Zeichnungen), das diese in den 1960ern entworfen hatten.

„Der goldene Hinkelstein” (ISBN 978-3-7704-4128-0, 48 Seiten, Hardcover 13,00 Euro, Softcover 6,90 Euro) erscheint am 21. Oktober 2020. In der Geschichte begleiten Asterix und Obelix Troubadix, der am Gesangswettbewerb für die Barden Galliens teilnehmen will. Der Gewinner wird traditionell mit dem titelgebenden goldenen Hinkelstein ausgezeichnet.

Die Geschichte sei 1967 in Frankreich als Schallplatte mit Begleitheft veröffentlicht worden, jedoch nie als Album, und auch nicht in deutscher Sprache, erklärt Egmont zur Titelankündung. Die Zeichnungen, die Albert Uderzo damals angefertigt hatte, wurden demnach Ende 2019 noch unter seiner Aufsicht von seinen Mitarbeitern restauriert.

Nach 2019 (mit dem 38. Band „Die Tochter des Vercingetorix“) wird damit auch 2020 wieder ein „Asterix-Jahr“, nachdem die regulären Bände in jüngster Zeit im 2-Jahres-Rhythmus erscheinen. Das heißt konkret: Mit dem Sonderband „Der goldene Hinkelstein” ist jetzt frühzeitig gesichert, dass die Händler beim Comic in dieser Saison wieder deutliche Mehrumsätze verzeichnen werden im Vergleich zu Jahren ohne neuen Asterix-Band.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Egmont kündigt Asterix-Sonderalbum an"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*