Das bringen Relaunchs bei Reiseführerreihen

Mit 50% Marktanteil sind Reiseführer das wichtigste Produkt der Reise-Warengruppe 3. Die Entwicklung des Segments folgt stark der Marktentwicklung im Tourismussektor. Das Foto zeigt Reiseführer in der Mayerschen Buchhandlung in Dortmund (Foto: buchreport/LS).

Pünktlich zur Reisemesse ITB Berlin (8. bis 12. März) überschlagen sich die Tourismusverbände mit Prognosen für das laufende Reisejahr, in dem es für viele Deutsche wohl nach Spanien oder Griechenland gehen wird. Die Verlage versorgen die Urlauber mit etlichen neuen und überarbeiteten Reiseführern.

An die Beliebtheit dieser Marke wird aber wohl keiner herankommen: Das Geschäft mit den Reiseinformationen wird seit Jahren vor allem von der niedrigpreisigeren „Marco Polo“-Reihe von Marktführer MairDumont geprägt. Deren Titel sind die mit Abstand meistverkauften Reiseführer und haben im entsprechenden Ranking auch 2016 wieder alle Titel der Top 10 gestellt (s. Kasten).

Reiseführer-Ranking 2016 (Quelle: media control/buchreport)
TitelVerlagPreis in Euro
1MallorcaMairDumont12,99
2LondonMairDumont12,99
3RomMairDumont12,99
4BarcelonaMairDumont12,99
5WienMairDumont12,99
6AmsterdamMairDumont12,99
7New YorkMairDumont12,99
8BerlinMairDumont12,99
9HamburgMairDumont12,99
10PragMairDumont12,99

Zusätzlichen Rückenwind haben die „Marco Polo“-Reiseführer durch einen Komplettrelaunch der Reihe bekommen, der im Januar 2016 mit 80 Titeln startete und in dessen Folge der Marktanteil laut Verlag auf 25% ausgebaut wurde.

Auch in diesem Jahr bekommt das Reiseführersegment frische Impulse durch neue Formate und Facelifts etablierter Konzepte. Wie wichtig gerade Relaunchs für die Positionierung im tendenziell gesättigten Markt sind, betont MairDumont-Vertriebsleiter Gerhard Denndorf. Beim Marktführer wurde mittlerweile der nächste Reihen-Relaunch gestartet: Mit der Veröffentlichung der ersten Staffel (40 Titel) der inhaltlich und grafisch komplett neu gestalteten „DuMont Direkt“-Reihe im Januar habe man den Marktanteil mehr als verdoppeln können, so Denndorf.

„DuMont Direkt“ setzt auf einen „Kompass“, der zu 15 Orten/Kapiteln führt. (Foto: DuMont)

Der Neuauftritt ist der dritte große Re­launch der 1997 unter dem Titel „DuMont Extra“ eingeführten Reihe. Um den veränderten Informationsbedürfnissen der Kernzielgruppe entgegenzukommen – die Kurzurlaube und Städtetrips liebt, aktiv, modern und internetaffin sowie zwischen 20 und 59 Jahre alt ist –, wurde eine neue Dramaturgie entwickelt, die laut Chefredakteurin Maria Anna Hälker „erzählender, persönlicher, lockerer und auch kantiger“ sein soll.

Wie genau das aussieht und mit welchen neuen Konzepten und neu aufgemachten Reihen Dorling Kindersley, GeranovaBruckmann, Michael Müller, Travel House Media und Vista Point bei den Urlaubern punkten wollen, können Abonnenten von buchreport.digital hier lesen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Das bringen Relaunchs bei Reiseführerreihen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

1
Seiler, Lutz
Suhrkamp
2
Owens, Delia
hanserblau
3
Mantel, Hilary
DuMont
4
Colombani, Laetitia
S. Fischer
5
Helfer, Monika
Hanser
30.03.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare