buchreport

Christian Buchholz: »Das volle Potenzial einer Idee lässt sich oft nur erahnen«

Christian Buchholz (Foto: Verrochio Institute)

Christian Buchholz (Foto: Verrochio Institute)Dir 

Die Buchbranche lebt von kreativen Ideen. Christian Buchholz beschäftigt sich als Coach und Autor intensiv mit den Themen Innovation und Kreativitätstechniken. Im Interview nennt er wesentliche Aspekte, auf die es ankommt.

Wie kommt man auf gute Ideen?

Meist liefert ein klassisches Brainstorming zwar viele Ideen, diese werden aber von den Beteiligten meist nicht als neu empfunden. Es gibt aber eine Reihe von Methoden, die es uns einfacher machen, auf „andere“ Ideen zu kommen, z.B. durch einen Perspektivenwechsel.  Ob diese Ideen dann gut sind, entscheidet sich in der Regel aber erst sehr viel später, wenn wir in die Ideenbewertung einsteigen.

Woher weiß man, welche Idee vielversprechend ist?

Das volle Potenzial einer Idee lässt sich im Moment der Ideenfindung oft nur erahnen. Daher ist es wichtig, vorsichtig mit den ersten Ideen umzugehen und diese nicht vorzeitig abzulehnen. Wir nutzen erprobte Ideenbewertungs-Tools, um die Ideenmenge greifbarer zu machen und halten uns immer die Tür offen, noch einmal auf Ideen zuzugreifen, die vielleicht im ersten Schritt abgelehnt wurden.

Welche Hürden stellen sich bei der Umsetzung von Ideen?

Häufig werden neue Ideen nicht verstanden und erscheinen uns dadurch fremd oder nicht umsetzbar. Der Ideengeber ist dann meist enttäuscht von der Reaktion der anderen. Der erste Schritt ist es daher, die Präsentation der Idee so vorzubereiten, dass die Vorteile für jeden nachvollziehbar und attraktiv sind. Häufig fehlt auch der Rückhalt für die Idee in der eigenen Organisation. Hier hilft es, wenn ich Mitstreiter habe, die mit mir gemeinsam die Idee in die Welt bringen.

Christian Buchholz gilt als Top-Experte für die Themen Innovation und Veränderung. Der Geschäftsführer des Verrocchio Institutes blickt auf Erfahrungen aus vielen hundert Innovationsprojekten zurück. Der Autor von 5 Büchern beschreibt in seinem neuesten Werk „The Innovator’s Dictionary“ 555 Innovationsmethoden auf mehr als 1100 Seiten. Er selbst sagt: Klare Sprache und spannendes Storytelling sind sein Markenzeichen in Workshops und Vorträgen.

Zur Anmeldung der Webinare zum Thema Kreativitätstechniken geht es hier.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Christian Buchholz: »Das volle Potenzial einer Idee lässt sich oft nur erahnen«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Zeh, Juli
Luchterhand
2
Le Tellier, Hervé
Rowohlt
3
Menasse, Eva
Kiepenheuer & Witsch
4
Regener, Sven
Galiani
5
Beckett, Simon
Wunderlich
20.09.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 14. Oktober - 17. Oktober

    Spielemesse Essen

  2. 20. Oktober - 24. Oktober

    Frankfurter Buchmesse

  3. 29. Oktober

    Webinar: Pubiz meets Innovation – Jens Klingelhöfer über neue Geschäftsmodelle

  4. 10. November - 14. November

    Buch Wien

Neueste Kommentare