Amanda Gorman erscheint in Deutschland

Bei der Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden am 20. Januar trug die Lyrikerin Amanda Gorman ihr Gedicht „The Hill We Climb“ vor und erlangte damit schlagartig Bekanntheit. Jetzt hat sich ein deutscher Verlag die Rechte gesichert.

Die deutschsprachigen Ausgaben der Bücher der Lyrikerin und Aktivistin werden bei Hoffmann und Campe (HoCa) erscheinen. Die autorisierte deutsche Fassung von „The Hill We Climb“ wird am 17. März verlegt. Am 22. September folgt der Lyrik-Band „The Hill We Climb and Other Poems“.

Tim Jung, verlegerischer Geschäftsführer von HoCa zeigt sich begeistert: „Amanda Gorman ist nicht nur die Botschafterin eines jungen und besseren Amerika, sondern auch die Stimme der Hoffnung, dass Demokratie möglich bleibt, solange wir sie als etwas begreifen, das wir immer wieder neu aus uns selbst hervorbringen und mit Leben füllen müssen. Zugleich hat Amanda Gorman der ganzen Welt vor Augen geführt, welche ungeheure Schönheit, Kraft und Wirkungsmacht einem Gedicht innewohnen kann.“

Aylin LaMorey-Salzmann, leitende Lektorin: „Amanda Gormans strahlende Energie, ihr außerordentliches dichterisches Talent, die Art, wie sie für Diversität und Gerechtigkeit einsteht, sind einzigartig. Ich bin überwältigt und sehr, sehr glücklich mit ihr zusammenzuarbeiten, und ich freue mich auf alles, was jetzt kommt.“

Gorman setzt sich in ihren Werken unter anderem mit Rassismus und Feminismus auseinander.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Amanda Gorman erscheint in Deutschland"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*