Einige Verlage setzen auf Lockpreise zum Start

In den deutschsprachigen E-Book-Markt kommt Bewegung. Darauf deuten sowohl aktuelle Marktzahlen als auch der Einsatz neuer Marketingansätze hin:

  • Die bezahlten Down­loads legen zweistellig zu. Darauf verweisen die E-Book-Verkaufszahlen im Handelspanel von Media Control. Die liegen im 1. Quartal 2018 in einer Größenordnung von 20% über den Vergleichszahlen von 2017. Das Panel bildet zwar nur den Teilmarkt buchhändlerischer Verkaufsplattformen ab, darunter aber die Vertriebsschienen der Tolino-Allianz.
  • Die Verlage verfeinern ihr Preismarketing. Bei ihrer Gratwanderung versuchen die Verlage zwar einerseits ihre E-Book-Preise weiterhin in der Nähe der festgesetzten Preise für die Printausgabe zu positionieren, andererseits arbeiten sie intensiver mit einem offensiveren Preismarketing. Längst üblich und teilweise sehr effektiv sind Preisaktionen, mit denen ausgewählte Titel der digitalen Backlist gepusht werden. Daneben experimentieren Verlage in jüngster Zeit mit reduzierten Preisen für Novitäten.

Das Prinzip: Die neuen E-Book-Titel werden vor oder zum Erscheinen zu niedrigen Preisen platziert, um sie nach der Einführungsphase und entsprechenden Platzierungen in den Ranglisten zu verteuern. Im März ist das den Verlagen Blanvalet/Random House und Aufbau mit zwei sehr unterschiedlichen Titeln gelungen. (Hier mehr.)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Einige Verlage setzen auf Lockpreise zum Start"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Maxim Leo, Jochen Gutsch
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover