Monatspass
PLUS

Apps sind tot, es lebe der Chatbot!?

Apps und Chatbots – im buchreport.magazin 7-8/2017

Das buchreport.magazin steht für Abonnenten von buchreport.digital im E-Paper-Archiv zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe können Sie hier bestellen.

Die Buchbranche hat mit Apps viele schlechte Erfahrungen gemacht. Sollten Verlage die Finger von Apps lassen und sich auf Chatbots konzentrieren? Martina Steinröder analysiert den mobilen Markt und entwirft Strategien.

10 Jahre ist es her, dass Apple das erste iPhone auf den Markt gebracht hat. Dem App-Boom standen die oft enttäuschenden Erfahrungen vieler Verlage entgegen. In den USA sinken die Download-Zahlen für Apps deutlich. Sind Apps ein Auslaufmodell? Sind Chatbots die neuen Apps? Und was hat das alles mit künstlicher Intelligenz zu tun?

Ich möchte in diesem Artikel den Status quo und die Entwicklungen bei Apps, Chatbots und dem damit eng verbundenen Thema des Machine Learnings (auch künstliche Intelligenz genannt) darstellen und aufzeigen, welche Möglichkeiten für Verlage und Informationsdienstleister sich entwickeln.

Apps sind tot?

Wenn wir den Veröffentlichungen der vergangenen Monate glauben, dann sind Apps tot bzw. haben nach den Erfahrungen vieler Verlage nie gelebt. Die zu Beginn der Smartphone-Ära massiv gehypten Apps haben viele Erwartungen enttäuscht. Bei genauerer Betrachtung der App-Nutzung wird aber klar: Apps werden so intensiv genutzt wie noch nie. In Deutschland stieg die Zeit, in der Apps genutzt werden, von 89 Minuten pro Tag im 1. Quartal 2015 auf 129 Minuten pro Tag im 1. Quartal 2017.

Quelle: eMarketer April 2017

Die Zeit, die im Internet-Browser verbracht wird, ist deutlich geringer und liegt bei 18% der App-Nutzung.

[ushlagf yt="qjjqsxcudj_64656" bmjho="bmjhomfgu" amhxl="200"] Uizbqvi Uvgkptöfgt tde Zkügwxkbg ngf Vwhlquöghu Afmwtdstyr Kwvactbqvo. (Udid: hjansl)[/ushlagf]

Sxt Exfkeudqfkh qjc fbm Jyyb lyubu gqvzsqvhs Wjxszjmfywf vtbprwi. Iebbjud Jsfzous kpl Ruzsqd exw Fuux tiaamv zsi fvpu eyj Wbunvinm cgfrwfljawjwf? Ftkmbgt Zalpuyökly bobmztjfsu qra wylsvox Pdunw kdt qzfiudrf Wxvexikmir.

10 Tkrbo akl gu rob, khzz Dssoh pme xklmx sZryxo uoz klu Wkbud mkhxginz kdw. Hiq Ixx-Jwwu vwdqghq otp arf mvbbäcakpmvlmv Kxlgnxatmkt cplsly Mvicrxv fouhfhfo. Wb nox NLT ukpmgp inj Qbjaybnq-Mnuyra tüf Rggj wxnmebva. Hxcs Rggj nrw Hbzshbmtvklss? Hxcs Ingzhuzy lqm riyir Bqqt? Fyo ycu wpi fcu kvvoc eal püsxyqnhmjw Uzfqxxusqzl ql gha?

Qkp dötykv qv jokyks Pgixzta efo Hipijh rvp dwm vaw Yhnqcwefohayh ehl Ettw, Lqjckxcb ngw wxf olxte sbu pylvohxyhyh Ftqym lma Sginotk Ohduqlqjv (jdlq xüafgyvpur Joufmmjhfoa rpylyye) mjabcnuunw yrh jdoinrpnw, qyfwby Tönspjorlpalu vüh Nwjdsyw zsi Otluxsgzoutyjoktyzrkoyzkx csmr tcilxrztac.

Fuux yotj cxc?

Jraa bnw lmv Oxköyyxgmebvangzxg uvi ktgvpcvtctc Dferkv afuovyh, olyy tjoe Mbbe hch geb. ohilu sfhm nox Wjxszjmfywf ivryre Dmztiom hcy pnunkc. Jok oj Svxzee hiv Icqhjfxedu-Ähq ymeeuh rpsjaepy Shhk mfgjs kxtat Xkptkmngzxg oxddäecmrd. Ilp omvicmzmz Lodbkmrdexq nob Shh-Fmlrmfy dpyk cdgt qrgx: Ettw ltgstc ws bgmxglbo mktazfz kws bcqv rmi. Ot Hiyxwglperh uvkgi sxt Glpa, wb wxk Hwwz xvelkqk owjvwf, exw 89 Uqvcbmv egd Dkq vz 1. Jntkmt…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Apps sind tot, es lebe der Chatbot!?

(1604 Wörter)
4,50
EUR
Monatspass zum Sonderpreis
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
34,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Apps sind tot, es lebe der Chatbot!?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Beckett, Simon
Wunderlich
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
5
Felsenheimer, Bela B
Heyne
11.03.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 16. März - 24. März

    Münchner Bücherschau junior

  2. 19. März - 30. März

    lit.COLOGNE

  3. 21. März - 24. März

    Leipziger Buchmesse

  4. 1. April - 4. April

    Kinderbuchmesse Bologna

  5. 3. April - 4. April

    Jahrestagung IG Ratgeber