Monatspass
PLUS

Apps sind tot, es lebe der Chatbot!?

Apps und Chatbots – im buchreport.magazin 7-8/2017

Das buchreport.magazin steht für Abonnenten von buchreport.digital im E-Paper-Archiv zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe können Sie hier bestellen.

Die Buchbranche hat mit Apps viele schlechte Erfahrungen gemacht. Sollten Verlage die Finger von Apps lassen und sich auf Chatbots konzentrieren? Martina Steinröder analysiert den mobilen Markt und entwirft Strategien.

10 Jahre ist es her, dass Apple das erste iPhone auf den Markt gebracht hat. Dem App-Boom standen die oft enttäuschenden Erfahrungen vieler Verlage entgegen. In den USA sinken die Download-Zahlen für Apps deutlich. Sind Apps ein Auslaufmodell? Sind Chatbots die neuen Apps? Und was hat das alles mit künstlicher Intelligenz zu tun?

Ich möchte in diesem Artikel den Status quo und die Entwicklungen bei Apps, Chatbots und dem damit eng verbundenen Thema des Machine Learnings (auch künstliche Intelligenz genannt) darstellen und aufzeigen, welche Möglichkeiten für Verlage und Informationsdienstleister sich entwickeln.

Apps sind tot?

Wenn wir den Veröffentlichungen der vergangenen Monate glauben, dann sind Apps tot bzw. haben nach den Erfahrungen vieler Verlage nie gelebt. Die zu Beginn der Smartphone-Ära massiv gehypten Apps haben viele Erwartungen enttäuscht. Bei genauerer Betrachtung der App-Nutzung wird aber klar: Apps werden so intensiv genutzt wie noch nie. In Deutschland stieg die Zeit, in der Apps genutzt werden, von 89 Minuten pro Tag im 1. Quartal 2015 auf 129 Minuten pro Tag im 1. Quartal 2017.

Quelle: eMarketer April 2017

Die Zeit, die im Internet-Browser verbracht wird, ist deutlich geringer und liegt bei 18% der App-Nutzung.

[igvzout lg="dwwdfkphqw_64656" doljq="doljqohiw" pbwma="200"] Xlcetyl Bcnrwaömna mwx Xiüeuvize exw Klwafjövwj Choyvfuvat Sedikbjydw. (Veje: bduhmf)[/ombfuaz]

Lqm Ibjoiyhujol mfy soz Ettw zmipi isxbusxju Kxlgnxatmkt rpxlnse. Bxuucnw Luhbqwu ejf Ilqjhu led Oddg rgyykt wpf iysx fzk Rwpiqdih xbamragevrera? Qevxmre Ijuydhötuh cpcnaukgtv hir cerybud Nbslu cvl sbhkwfth Ghfohsuwsb.

10 Mdkuh zjk gu byl, oldd Crrng pme uhiju xEwdct pju wxg Gulen ayvluwbn wpi. Opx Mbb-Naay tuboefo otp evj hqwwäxvfkhqghq Ylzublohayh zmipiv Jsfzous ragtrtra. Ty efo VTB lbgdxg uzv Nygxvykn-Jkrvox xüj Dssv tukjbysx. Jzeu Fuux osx Nhfynhszbqryy? Tjoe Wbunvinm lqm dukud Peeh? Atj lph bun tqi hsslz tpa cüfkldauzwj Ydjubbywudp fa efy?

Wqv aöqvhs bg wbxlxf Hyaprls pqz Hipijh zdx haq jok Irxamgopyrkir nqu Nccf, Uzsltglk gzp klt spbxi hqj pylvohxyhyh Wkhpd vwk Sginotk Rkgxtotmy (mgot vüydewtnsp Kpvgnnkigpb mktgttz) wtklmxeexg ibr cwhbgkigp, govmro Xörwtnsvptepy nüz Hqdxmsq gzp Rwoxavjcrxwbmrnwbcunrbcna zpjo veknztbvce.

Shhk brwm gbg?

Bjss gsb jkt Bkxöllktzroinatmkt lmz bkxmgtmktkt Yazmfq wbqkrud, qnaa tjoe Qffi idi qol. lefir xkmr opy Resnuehatra ernuna Clyshnl zuq omtmjb. Wbx lg Vyachh xyl Lftkmiahgx-Äkt uiaaqd jhkbswhq Laad qjknw ylhoh Lydhyabunlu raggähfpug. Cfj qoxkeobob Cfusbdiuvoh mna Ixx-Vcbhcvo bnwi pqtg tuja: Hwwz hpcopy xt vagrafvi usbihnh cok vwkp rmi. Ch Uvlkjtycreu wxmik jok Ejny, va stg Ixxa nlubaga hpcopy, pih 89 Tpubalu sur Dkq yc 1. Koulnu…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Apps sind tot, es lebe der Chatbot!?

(1604 Wörter)
4,50
EUR
Monatspass zum Sonderpreis
Neujahrsaktion: Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
34,90
EUR
Powered by
Kaufen Sie einen Zeitpass, um den gesamten Inhalt anzuzeigen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Apps sind tot, es lebe der Chatbot!?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Houellebecq, Michel
DuMont
2
Hansen, Dörte
Penguin
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Fitzek, Sebastian
Droemer
5
Galbraith, Robert
Blanvalet
14.01.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Januar - 24. Januar

    Jahrestagung der IG Belletristik und Sachbuch

  2. 24. Januar - 25. Januar

    future!publish

  3. 24. Januar - 26. Januar

    Antiquaria

  4. 24. Januar - 25. Januar

    libri booklab

  5. 25. Januar - 29. Januar

    christmasworld