Amazon plant weitere Läden

Schon kurz nach der Eröffnung des ersten stationären Amazon-Shops in Seattle kamen Gerüchte über den Aufbau einer ganzen Buchkette auf. Jetzt hat Amazon-Chef Jeff Bezos auf der Hauptversammlung bestätigt, dass der Online-Händler den stationären Ausbau plant.
Amazon hatte im November 2015 seinen ersten Buchladen Amazon Books in Seattle eröffnet. Im März wurde zudem bekannt, dass ein weiteres Geschäft in San Diego folgen wird. 
Das „Wall Street Journal“ zitierte im Februar Sandeep Mathrani, den Chef von General Growth Properties, einem Betreiber von Einkaufszentren in den USA, der von bis zu 400 Amazon-Filialen sprach. In Deutschland wäre ein Laden in Berlin denkbar. So sagte amazon.de-Chef Ralf Kleber im Dezember 2015 gegenüber dem „Tagesspiegel“: „Berlin wäre ein Top-Kandidat für einen Laden.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Amazon plant weitere Läden"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau