Der letzte Tanz auf dem Börsenparkett

Zäsur für buch.de: Seit September 2011 wird über einen Abschied der Thalia-Tochter von der Börse spekuliert, jetzt kann der Gang vom Börsenparkett endlich erfolgen. Auf der Hauptversammlung haben die Kleinaktionäre der Barabfindung in Höhe von 8,76 Euro pro Aktie zugestimmt.
Mit dem Zukauf der verbliebenen knapp 5% am Münsteraner Online-Händler will Thalia den eigenen Anspruch unterstreichen, „auch in Zukunft in den Bereichen eCommerce und eReading weiter erfolgreich wachsen zu wollen“.
Damit ist es wahrscheinlich nur noch eine Frage der Zeit, bis Thalia seine Mehrmarkenstrategie aufgibt und buch.de auf den Namen der Mutter umtauft, um die Marke Thalia zu stärken. Nach Angaben des Unternehmens soll der Standort von buch.de in Münster erhalten bleiben.
Gegründet im Jahr 1998 hat sich buch.de (zusammen mit thalia.de) inzwischen zum drittgrößten Online-Buchhändler nach Amazon und Weltbild gemausert. Das Geschäftsjahr 2012/2013 (1. Oktober 2012 bis 30. September 2013) schloss das Unternehmen mit einem Umsatz in Höhe von 97,7 Mio Euro ab. Für buch.de sind derzeit rund 180 Mitarbeiter am Standort Münster tätig.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Der letzte Tanz auf dem Börsenparkett"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Suter, Martin
Diogenes
2
Auster, Paul
Rowohlt
3
Ferrante, Elena
Suhrkamp
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Yanagihara, Hanya
Hanser
06.02.2017
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 7. März - 18. März

    Litcologne

  2. 11. März - 19. März

    Münchner Bücherschau junior

  3. 14. März - 16. März

    Londoner Buchmesse

  4. 17. März

    HR-Future Day

  5. 18. März

    Recruiting Day