Angst vor Brüssel

Aus Frankreich haben sich die zahlreichen DRM-Gegner hierzulande Rückenwind erhofft. Doch der von der Nationalversammlung abgenickte Vorstoß, künftig nur noch offene E-Book-Formate mit dem niedrigen Steuersatz zu belegen, wurde von der Regierung kassiert.
In einer kurzen Stellungnahme (hier zum Nachlesen) verweist die französischer Regierung auf den Konflikt mit der EU-Kommission anlässlich der Senkung der Mehrwertsteuer für E-Books zum 1. Januar 2012 – Brüssel will Paris vor den Europäischen Gerichtshof zitieren, um die Steuer-Regelung rückgängig zu machen. Vor diesem Hintergrund erklärt die Regierung sinngemäß, dass der neuerliche Vorstoß die Position der Franzosen in Brüssel schwächen würde.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Angst vor Brüssel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017