Gedrucktes und Digitales bald auf Augenhöhe?

Kurz vor der Frankfurter Buchmesse präsentiert der Online-Shop Bücher.de seine E-Book-Zahlen. Der Absatz mit E-Books sei in diesem Jahr im Vergleich zu 2012 um 38% gestiegen. Bereits jedes zehnte verkaufte Buch sei digital.
Die von Bücher.de gemeldeten Zahlen im Detail:
  • Aktuell liege der Anteil der verkauften E-Books im Vergleich zu Print-Titeln bei fast 10%.
  • Der Absatz habe sich seit 2010 mehr als verfünffacht. Im Vergleich zu 2012 sei er um 38% gestiegen. 
  • Bisher waren die digitalen Fachbücher am stärksten nachgefragt, was wohl vor allem dem Angebot geschuldet war. Inzwischen würden hauptsächlich belletristische E-Books verkauft.
  • Auch der E-Reader „Tolino Shine“ werde von den Kunden sehr gut angenommen, die Erwartungen in diesem Bereich wurden „weit übertroffen“. 
„Es wird in den nächsten Jahren dazu kommen, dass eine Patt-Situation eintritt, bei der sich gedruckte und digitale Bücher auf einer Ebene gegenüberstehen“, prophezeit Marketing-Chef Günter Hilger.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Gedrucktes und Digitales bald auf Augenhöhe?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften