Kindle über alles

Zu Weihnachten hat der deutsche E-Book-Markt den Durchbruch erlebt, darin sind sich viele Branchenakteure einig. Doch an Zahlen mangelt es weiterhin. Für Großbritannien liegen dagegen Absatz-Schätzungen vor. Und bei denen deklassiert ein Anbieter den Rest der Reader-Konkurrenten.
Wie der „Bookseller“ berichtet, wurden im Weihnachtsgeschäft rund 1,33 Mio E-Reader verkauft. Die Zahl stamme aus einer Befragung von rund 2000 Erwachsenen in der Woche nach Weihnachten. Demnach stammten 9 von 10 der verkauften Reader von Amazon. Weitere Ergebnisse:
  • 61% der Käufer seien Frauen.
  • Der Kindle von Amazon ist bei den Über-55-Jährigen doppelt so erfolgreich wie bei den 18- bis 24-Jährigen.
  • In London seien anteilsmäßig mehr Reader anderer Hersteller verkauft worden, während der Kindle außerhalb der Hauptstadt gepunktet habe.
  • Neben den Readern seien auch Tablets häufig zu Weihnachten gekauft worden; über 640.000 Stück seien verschenkt worden, davon 72% iPads von Apple.
  • Auch bei den Tablets ist der Frauen-Anteil mit 60% der Beschenkten hoch. Bei den Männern seien die Tablets anderer Hersteller erfolgreicher gewesen.
In Deutschland fällt der Vergleich Tablets/Reader anders aus – der Markt für iPad & Co. wächst vier Mal schneller als das E-Reader-Geschäft. Nach einer Hochrechung des Hightech-Verbands Bitkom lag der Tablet-Absatz 2011 bei 2,1 Mio Geräten, ein Plus von 162%. Demgegenüber stieg der Absatz von E-Readern „nur“ um 40% auf über 230.000 Stück. 
Weltbild-Geschäftsführer Klaus Driever hat das Weihnachtsgeschäft mit den elektronischen Büchern wiefolgt bilanziert: „Das E-Book ist in Deutschland angekommen. Der Absatz an digitalen Büchern bei weltbild.de hat sich rasant nach oben entwickelt. Allein am ersten Weihnachtsfeiertag beispielsweise zählte weltbild.de 17.500 E-Book-Kunden. Damit wurde erstmals die Schwelle von 10.000 E-Book-Kunden am Tag überschritten. Der Absatz liegt damit um mehrere Hundert Prozent über dem Vorjahr.“ Vom hauseigenen 60-Euro Reader sei zum Fest eine sechsstellige Zahl verkauft worden.
Weniger zufrieden waren die von buchreport.de befragten Sortimenter mit dem digitalen Geschäft (hier mehr).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kindle über alles"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften