Segen aus Brüssel

Rund einen Monat lagen die Akten zur geplanten Allianz von Bertelsmann und Weltbild/Hugendubel zur Fortführung des digitalen Kiosks Pubbles bei den Wettbewerbshütern der EU-Kommission auf dem Schreibtisch. Jetzt hat Brüssel grünes Licht gegeben (hier die Bestätigung). 
Schon Ende vergangener Woche gab die Behörde bekannt, dass der Zusammenschluss von Bertelsmann und der DBH zum Betrieb von Pubbles aus eigener Sicht unkritisch ist. Hintergrund: Bislang halten die Club- und Direktmarketinggeschäfte von Bertelsmann (Direct Group Germany) und Gruner + Jahr  (über die Tochter Deutscher Pressevertrieb, DPV) je 50% am Unternehmen. Künftig soll die DBH (Weltbild, Hugendubel) die eine Hälfte und die Reinhard Mohn GmbH (da die Direct Group aufgelöst wurde) sowie der DPV die zweite Hälfte kontrollieren (je 25%).
Vergangene Woche meldete Pubbles, den Club Bertelsmann mit E-Books und der entsprechenden Technologie zum Vertrieb der digitalen Bücher auszustatten.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Segen aus Brüssel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Der automatische Ermittler: So ist der Chatbot zu »Schwesterherz« entstanden  …mehr
  • E-Book-Herstellung: Wunsch und Wirklichkeit  …mehr
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    2
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Suter, Martin
    Diogenes
    18.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten