(Anzeige)

(Anzeige)
Verlage
Freitag, 23. November 2012 (17:01 Uhr)


Bertelsmann prüft Bieterallianz zum Kauf von Springer SBM

Milliardenschwerer Schulterschluss

Folgt nach der Allianz mit Penguin und der Komplettübernahme von Random House Mondadori schon bald der nächste Zukauf der Bertelsmann-Verlage? Offenbar erwägt der Medienkonzern, sich mit einer Beteiligungsfirma oder einem Staatsfonds zusammenzuschließen, um den deutschen Verlagskonzern Springer Science & Business Media zu kaufen.

Nach Recherchen von Bloomberg sind neben Bertelsmann die Beteiligungsgesellschaften KKR & Co., Carlyle Group und Providence Equity Partners an einer Übernahme des Wissenschaftsverlags interessiert.

Die Verlagsgruppe wurde 2003 unter der Regie des damaligen Bertelsmann-Chefs Gunter Thielen an die Private-Equity-Firmen Cinven und Candover veräußert, bevor die Finanzinvestoren EQT aus Schweden und der Staatsfonds GIC aus Singapur 2009 das Ruder übernahmen. Der Wert des Verlagskonzerns, der pro Jahr rund 1 Mrd Euro erwirtschaftet, wird auf 3 bis 4 Mrd Euro taxiert. 

Die Eigner von Springer SBM selbst verfolgen aktuell offenbar eine Doppelstrategie und halten sich die Option Börsengang offen – Springer SBM-Chef Derk Hank hatte im Oktober erklärt, ein IPO sei schon kurzfristig möglich. Laut Bloomberg würde der handel mit den Aktien dann im April oder Mai erfolgen. Die ersten Übernahmeangebote werden im Januar 2013 erwartet.



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2013

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de