(Anzeige)

(Anzeige)

Flower-Power in Buchhändlers Garten

Wolfgang Blendin greift zur Gitarre, Petra Brühl zum Liederbuch und auch die Gäste des Buchhändlerpaars musizieren meist mit. Bereits seit über einem Jahrzehnt lädt die hessische Buchhandlung Buch & Wein zur jährlichen Erinnerung an das legendäre Woodstock-Festival ein. mehr...

Umzug einer starken Marke

Ein wichtiger Marktteilnehmer gibt sein Kochbuchgeschäft ab: Dr. Oetker trennt sich zum Jahreswechsel von seinem Buchsegment. Das komplette Programm für Koch- und Backbücher wird vom ZS Verlag übernommen. mehr...

Vom Fahren und Wegrennen

Die Verfilmung von Karen Duves Roman „Taxi“ erzählt die Geschichte der 25-jährigen Alexandra, die im Hamburg der 80er-Jahre Taxifahrerin wird. Außerdem kommt „Der kleine Rabe Socke“ am Donnerstag zum zweiten Mal ins Kino und die Romanverfilmung „Boy 7“ nach Mirjam Mous läuft an. mehr...

„Wir schließen uns dem Branchenkonsens an“

Auf diesen Schritt hat die gesamte Branche gewartet: Nachdem sich Random House als größte Publikumsverlagsgruppe aus der Diskussion ums Digital Rights Management (DRM) bislang herausgehalten hat, verkünden die Münchner jetzt eine Abkehr vom harten DRM. Damit folgen sie dem Weg, den in den vergangenen Monaten zahlreiche Verlage eingeschlagen haben. mehr...

Von der Verpackung bis zum Verkauf

Die neuen publishernews sind da. An diesem Dienstag unter anderem im Themen-Fokus des Newsletters, der die Internetseiten der Medien, Blogs und Social-Media-Kanäle für Fachleute der Verlagsbranche auswertet: Smartphones, Content-Marketing und Drohnen. mehr...

Konzern im Kreuzfeuer

Der am vergangenen Wochenende von der „New York Times“ veröffentlichte Artikel über den Arbeitsalltag in der Amazon-Zentrale in Seattle schlägt hohe Wellen. Darin legen zahlreiche ehemalige Mitarbeiter die Mechanismen innerhalb der Amazon-Arbeitswelt offen. Nachdem Chef Jeff Bezos (Foto) Stellung bezogen hat, greifen immer mehr Medien das Thema auf. mehr...


Warum Suchmaschinenoptimierung für Buchverlage so wichtig ist

Wenn Leser nach Büchern oder Autoren online suchen, landen sie fast immer zunächst bei den großen Shops. Dies sind schlechte Voraussetzungen, wenn Verlage ihren Autoren eine Online-Bühne bauen, sich selbst als Marke positionieren oder das Endkundengeschäft ausbauen wollen. In einem Webinar zeigen SEO-Experte Eric Kubitz (Foto) und buchreport, mit welcher SEO-Strategie Buchverlage aus dem digitalen Schatten von Amazon & Co. heraustreten können. mehr...

Young-Adult-Stars unter den Top 3

Das Forbes-Ranking der bestverdienenden Autoren versammelt zahlreiche altbekannte Bestsellerautoren, unangefochtener Spitzenreiter ist einmal mehr James Patterson. Er nahm zwischen Juni 2014 bis Juni 2015 stolze 89 Mio Dollar ein. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen allerdings Vertreter einer jüngeren Autorengeneration. mehr...

Flug in Richtung Gipfel

Mit dem „Spirit of the Hawk“ gelang der schwedischen Band Rednex zur Jahrtausendwende ein Charterfolg. Wer hätte gedacht, dass die Magie dieses Vogels auch in Buchform die Charts erobert. Helen Macdonalds „H is for Hawk“ animierte die britische Presse zu Höhenflügen und steigt in Deutschland auf Platz 27 der Bestsellerliste ein. mehr...

Bücher lassen nach

Der Versandhandel hat sein Wachstum fortgesetzt: Nachdem der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (BEVH) bereits im 1. Quartal ein Plus von 8% gemeldet hat, legten die Händler im 2. Quartal um 11% gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu. mehr...

Starkes neues Standbein

Dank Harlequin hat die Verlagsgruppe HarperCollins das Geschäftsjahr 2014/15 mit einem deutlichen Plus abgeschlossen: Der im Mai vergangenen Jahres von HarperCollins-Mutter News Corp. für 400 Mio Dollar zugekaufte Romance-Spezialist trägt die Buchumsätze über Vorjahresniveau.  mehr...

Ü-70-Party und Szeneliteratur

„Im ständigen Spagat“ sieht die „taz“ den traditionsreichen Aufbau-Verlag, der in diesem Jahr sein 70-jähriges Verlagsjubiläum feiert: Der ehemalige DDR-Verlag versuche, Tradition und Trend unter einen Hut zu bringen. mehr...


„Das Potenzial für den Buchhandel ist enorm“

BoD ist einer der Pioniere auf dem Selfpublishing-Markt. Trotz der gewachsenen Konkurrenz durch Amazon und zuletzt die Tolino-Allianz sieht Gerd Robertz das Unternehmen ungefährdet. Im Interview äußert sich der neue BoD-Geschäftsführer zu seiner Agenda bei BoD, zum Wettbewerb auf dem Markt, zu den Perspektiven von E-Book und Print im Selfpublishing und zur Rolle des Buchhandels. mehr...

„Entwickler können profitieren“

Auf der Gamescom wurde die Vernetzung von Buch- und Videospielbranchen weiter vorangetrieben. Jeannette Hammerschmidt, Lizenzleiterin beim Kinderbuchverlag Loewe, spricht im Interview über das Potenzial von Verlagen. Sie findet: „Es spricht einiges für eine Annäherung der unterschiedlichen Akteure auf dem Unterhaltungssektor.“ mehr...

Freie Wahl für Selfpublisher

Die Kopierschutz-Frage rückt auch bei Selfpublishern auf die Agenda: Der marktführende Dienstleister Books on Demand (BoD) hat sich dazu entschlossen, seine Autoren bei Neuerscheinungen von E-Books frei entscheiden zu lassen, ob und wie sie ihre Titel vor Piraterie schützen wollen. Zudem geht das Unternehmen gegen illegale Kopien auf Piraterie-Websites vor. mehr...

„After“ erneut auf der Spitzenposition

Nicht nur für das Liebespaar Tessa und Hardin gibt es ein Happy end, sondern auch für Heyne: Nachdem die Romanreihe „After“ von Anna Todd auf der Paperback-Bestsellerliste monatelang Akzente setzen konnte, ist jetzt der abschließende vierte Band „After forever“ erschienen. mehr...

Umfrage mit Server-Engpass

Sorry, das hätte nicht passieren dürfen: Bei der gestern ausgesandten buchreport-Umfrage „Was sind Ihre Favoriten?“ ist es vorübergehend zu einer Überlastung des Umfrage-Servers gekommen. Sofern also bei Ihnen die Umfrage beim Ausfüllen „abgestürzt“ ist, bitte den Link noch einmal nutzen. Danke! mehr...

Kleine Läden gegen Internetkonkurrenz

„Du musst ein Eichhörnchen sein“, schreibt SPIEGEL ONLINE über Behauptungsstrategien von Standorthändlern. Die Eichhörnchen-Metapher spielt auf ein Netzwerk an, das von Buchhändlern initiiert wurde. mehr...

Leichtes Umsatzplus

Das Geschäftsjahr 2015/16 lässt sich für Bastei Lübbe nicht schlecht an: Im ersten Quartal (1. April bis 30. Juni) verzeichnen die Kölner zwar nur vereinzelte Zuwächse, aber das Ergebnis liegt über Plan. Eine immer größere Rolle spielt dabei das Digitalgeschäft. mehr...


Leseförderung via Aldi?

Der Lebensmittel-Discounter Aldi Süd kooperiert mit der Stiftung Lesen. Die Mainzer Leseförderer beraten Aldi bei Buchaktionen für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche. Der Buchhandel ist von der Allianz nicht begeistert. Zu recht? Oder heißt Leseförderung auch: Dorthin gehen, wo die Menschen sind? mehr...



ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de