(Anzeige)

(Anzeige)

Größeres Titelangebot von Verlagen

Dominieren die Selfpublisher das Titelangebot von Amazon? Eine Analyse von selfpublisherbibel.de kommt zu einem anderen Ergebnis: Demnach werden über den Kindle-Shop mehr als doppelt so viele Ebook-Titel von Verlagen wie von Selfpublishern verkauft. mehr...

Richterschlag für Ebook-Preisbindung?

Die Preisbindungstreuhänder haben einmal mehr vor Gericht fixe Preise verteidigt. Doch das Besondere an der dieswöchigen einstweilige Verfügung gegen Media Markt: Sie bezieht sich auf Ebooks. mehr...

(Wieder) ab an die Börse

Nach der Fusion mit dem britischen Konkurrenten Macmillan Science and Education soll der Wissenschaftsverlagsriese Springer Science + Business Media an die Börse gehen. Dies plant Ewald Walgenbach (Foto), Managing Partner beim Finanzinvestor BC Partners. mehr...

Rowohlt Berlin baut Programm aus

Gleich zwei neue Programmleiter für Rowohlt Berlin: Zum 16. Februar soll Ulrich Wank (Foto) die neu eingerichtete Programmleitung Sachbuch übernehmen. Gleichzeitig soll Wilhelm Trapp (42) zum Programmleiter Belletristik aufsteigen. mehr...

Der Ebook-Grundversorger

Der spanische Ebook-Aboanbieter 24symbols hat sich mit Facebook zusammengeschlossen, um das Unternehmen bei der Erschließung von Regionen ohne Internetzugang zu unterstützen. Das Ziel: Die kostenlose Grundversorgung mit E-Books in den Schwellenländern. mehr...


Globale Führung bei Wissenschaft und Bildung

Das ist eine ganz große Nummer: Nach der Elefantenhochzeit von Random House und Penguin auf dem Publikumsmarkt wird es jetzt auf dem Wissenschaftsmarkt hochkonzentriert. Springer Science + Business Media und Teile der Wissenschafts- und Bildungssparte von Holtzbrinck legen ihre Verlagsgeschäfte zusammen. mehr...

Sägen am eigenen Ast

Börsenvereins-Vorsteher (und Buchhändler) Heinrich Riethmüller fordert die Publikumsverlage auf, ihre Rabattpolitik zu überprüfen. Kritisch wird es wenn Online-Händler über 50% erhalten und damit mehr als die klassischen Buchhändler. mehr...

Nachhaltig für Meinungsfreiheit

Der Buch-Branchenverband Börsenverein will mehr politisch Flagge zeigen und stößt damit bei den Publikumsverlagen auf große Zustimmung. Die AG Publikumsverlage in München ist die erste große Branchenveranstaltung im neuen Jahr und steht unter dem Eindruck des Terroranschlags von Paris. mehr...

Reiche Bescherung für den Online-Handel

Ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft für den Versandhandel: Laut Zahlen des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel (BEVH) ist der interaktive Handel von Ende Oktober bis Dezember um 7% gewachsen. mehr...

Mit Wattpadd zur Bestseller-Karriere

Mal wieder macht ein Online-Phänomen auch in Buchform international Karriere: Auf Platz 1 der französischen Bestsellerliste steigt der erste Band von Anna Todds (Foto) erotischer Romance-Reihe „After“ ein. Auch hierzulande kommt die Heyne zufolge „erfolgreichste Online-Story der Welt“ bald in den Handel. mehr...

Das Kinderzimmer wird zur digitalen Welt

Das Smartphone gehört bei den Jugendlichen zur Standardausstattung, nur der Fernseher und der Computer sind bei Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 18 Jahren noch weiter verbreitet. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Digitalverbandes Bitkom. mehr...

Persönliche Empfehlung statt Algorithmus

Können Verlage Start-up? Diese Frage stellte Steffen Meier von Readbox im Anschluss an die buchreport-Zukunftskonferenz im September 2014. Die Antwort von Ullstein: Mybook.de. buchreport.de zeigt, wie der Internetservice für Buchempfehlungen entstanden ist. mehr...

Leser, Daten, Marketing

Am Dienstag startete in New York zum sechsten Mal die DigitalBookWorld Conference + Expo. Zwei zentrale Themen: Abo-Services und der Versuch von Verlagen, direkte Beziehungen zum Leser aufzunehmen. mehr...

Dienstleister IMS weiterentwickeln

Bewegung im Markt der Fachinformations-Beschaffer: Axel Springer verkauft seine Anteile an IMS Internationaler Medien-Service, einem der größten Dienstleister für die Beschaffung von Büchern und Zeitschriften für Großkunden. mehr...

Suchen von der Isar aus

Bücher im Netz besser auffindbar machen, dieser Mission hat sich Flipintu verschrieben. Eineinhalb Jahre nach dem Start strukturiert der von Ex-Terzio-Verleger Ralph Möllers miterfundene Dienst um. mehr...

Konkurrenz für Grümmer

Die Leipziger Buchmesse schreibt ihre Messebuchhandlung neu aus. Der neue Dienstleister soll für mehr Effizienz sorgen, heißt es in der Ausschreibung, für die sich Buchhändler bis zum 23. März 2015 bewerben können. mehr...

Vormarsch in Massachusetts

Die Bemühungen von Amazon, den stationären Buchhandel als Vertriebspartner zu gewinnen, waren bislang kaum von Erfolg gekrönt – einmal abgesehen vom britischen Filialisten Waterstones, der allerdings auch ernüchtert wirkt. An den Universitäten macht Amazon dagegen leichte Fortschritte. mehr...

„Übersetzerzunft bis ins Mark getroffen“

Nach den Terrorattacken auf die französische Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ haben sich Vertreter der Buchbranche weltweit zu Wort gemeldet. Update: Stellungnahme des Übersetzerverbands. mehr...

Testen mit der Faust in der Tasche

Im Dezember hatte Macmillan-Chef John Sargent angekündigt, trotz seiner Skepsis gegenüber Ebook-Abomodellen Tests zu starten. Jetzt gibt es Details: Die Holtzbrinck-Tochter stellt über 1000 Titel bei Scribd und Oyster ein. Macmillan ist der dritte große US-Verlag, der Ebook-Flatrate-Anbietern Titel zur Verfügung stellt. mehr...

„Unfassbare gute Augen und Ohren“

Die Träger des Deutschen Krimi-Preises 2015 stehen fest. Unter den deutschsprachigen Autoren erhält Franz Dobler die zum 31. Mal verliehene Auszeichnung für sein Krimi-Debüt „Ein Bulle im Zug“ (Tropen). International ist James Lee Burke der Sieger. mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de