viagra generic drug
viagra for women
best prices cialis generic
canada cialis no prescription
walgreens viagra price
50mg cialis
cheap generic cialis tadalafil
buy pill viagra
viagra professional price
cialis 20 mg professionelle
cialis us pharmacy
viagra for animals
herbal viagra suppliers
cialis buy cialis generic cialis
(Anzeige)

(Anzeige)
Buchhandel
Montag, 05. November 2012 (15:16 Uhr)


„LZ“: Gründerfamilie Eklöh könnte Douglas-Verkauf verhindern

Familienzwist am Pokertisch?

Seit Mittwoch vergangener Woche läuft die Annahmefrist für die Douglas-Anteile durch den US-Finanzinvestor Advent. Der verfügt zwar bereits über Zugriffsrechte auf mehr als die Hälfte der Aktien an der Thalia-Mutter. Doch der Deal könnte noch scheitern.

Die „Lebensmittelzeitung“ berichtet, dass neben der Schweizer Privatbank Sarasin – der Großaktionär (über 9,4%) lasse sich nicht in die Karten schauen – auch die Gründerfamilie Eklöh (über 15%) die Pläne durchkreuzen könnte. Hintergrund: Der Verkauf von Douglas wird erst dann vollzogen, falls die Mindestannahmeschwelle von 75% überschritten wird. 

Ein Erbe von Herbert Eklöh, der einst den Grundstein für Douglas legte und die Unternehmensführung später an seinen unehelichen Sohn Jörn Kreke übergab, beklagt sich gegenüber der „LZ“, dass sich die Familie Kreke als „Vater des Douglas-Erfolges“ präsentiere, was von einer „Geschichtsvergessenheit“ zeuge. Und ergänzt „Ob der Deal mitten im wichtigen Weihnachtsgeschäft glückt, ist längst nicht ausgemacht.“



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de