donald trump

»Fire and Fury« erscheint im Februar auf Deutsch

„Fire and Fury”, das Enthüllungsbuch von Kolumnist und Buchautor Michael Wolff über US-Präsident Donald Trump, war in den USA mancherorts direkt nach dem vorgezogenen Erscheinungstermin am Freitag ausverkauft. Die deutsche Übersetzung von „Fire and Fury. Inside the Trump White House“ soll im Februar erscheinen. … mehr


Verkaufsstart von Trump-Enthüllungsbuch vorgezogen

Auch in der Buchwelt sorgt Donald Trump für Furore: Das Enthüllungsbuch “Fire and Fury” über den US-Präsidenten soll bereits heute in den Verkauf gehen. Der Verlag begründet den vorgezogenen Erscheinungstermin mit der großen Nachfrage, allerdings dürften auch mögliche rechtliche Konsequenzen eine Rolle spielen. … mehr


Rushdie: »Die anderen sind die besseren Erfinder«

Am 5. September erscheint bei C. Bertelsmann der neue Roman von Salman Rushdie. SPIEGEL-Redakteur Volker Weidermann hat den indisch-britischen Schriftsteller in seiner Wahlheimat New York City getroffen und mit ihm über die Veränderungen in der US-amerikanischen Gesellschaft, Rushdies Treffen mit Donald Trump und die innere Zerrissenheit gesprochen, die immer mehr Menschen überfordert. … mehr




Buchmenschen in Trumps Amerika

Buchmenschen in Trumps Amerika

In den USA hat die Politik Einzug in die Branche gehalten und das wirft Fragen auf: Wie politisch darf die Buchbranche sein? Ist sie gar zu liberal und unterdrückt Stimmen am rechten Rand? … mehr


PLUS

USA: Trumps Etatpläne bedrohen Zukunft vieler Indie-Verlage

Dass Donald Trump in seinem ersten Bundeshaushalt den Kulturetat zugunsten militärischer Aufrüstung drastisch kürzen würde, hatte sich abgezeichnet. Tatsächlich aber gehen die Pläne des neuen US-Präsidenten noch viel weiter: Die staatliche Förderung von Bibliotheken und kulturellen Einrichtungen, von denen einige eng mit der Buchbranche zusammenarbeiten, soll komplett gestrichen werden.

… mehr


PLUS

Pro Meinungsfreiheit

Nicht nur im US-Buchhandel ist Donald Trump nicht wohlgelitten (s. buchreport.express 5/2017), auch die Buchverlage und viele andere Unternehmen machen … mehr


»1984« springt in die Top 20

»1984« springt in die Top 20

„Wer Trump verstehen will, muss Orwells ‚1984‘ lesen“, verkündet „Die Zeit“. Diesen Eindruck haben offensichtlich viele Journalisten – und auch Leser. Jetzt manifestiert sich der Trubel um den Klassiker auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. … mehr