buchreport

Zitterpartie vor dem Fest

Ähnlich wie in Deutschland heißt es „Daumen drücken“ auch in Großbritannien und den USA, denn auf beiden Seiten des Atlantiks ist das Weihnachtsgeschäft noch lange nicht in trockenen Tüchern. Ein fulminanter Endspurt in den letzten Tagen vor dem Fest hat die Feiertagsstimmung in der Vergangenheit in beiden Ländern zwar bereits mehrfach in letzter Sekunde gerettet, doch vor allem die Briten brauchen in diesem Jahr ein kleines Wunder.
Zwar hat der Handel laut Nielsen BookScan seit Ende November von Woche zu Woche regelmäßig zweistellig mehr umgesetzt, doch gegenüber dem Vorjahr, das durch einen massiven Wintereinbruch ohnehin schon  schwach ausgefallen war, lag der Dezember bis zum 4. Advent um 7,5% zurück. Der kumulierte Jahresumsatz hängt um 6,6% hinter 2010 her.
Was selbst Branchenkenner kaum für möglich gehalten hatten, ist im Übrigen doch eingetreten: Der Preiskampf hat gegenüber 2010 erneut angezogen.

Mehr Infos zum Weihnachtsgeschäft in Deutschland, den USA und Großbritannien im neuen buchreport.express 51/52/2011 (hier zu bestellen).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Zitterpartie vor dem Fest"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Praveen Madan: »Community ist der Schlüssel«  …mehr
  • Was hinter der »Lesemotiv«-Klassifikation im VLB steckt  …mehr
  • Nava Ebrahimi über »Wittgensteins Mätresse«: »Das Schwierige ist gleichzeitig das…  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten