buchreport

Yann Moix schreibt über Yann Moix

Yann Moix ist in der französischen Literaturszene ein etablierter Autor, der diverse Literaturpreise sein Eigen nennen kann: 1996 erhielt er den Prix Goncourt du premier roman für seinen Debütroman „Jubilations vers le ciel“ und 2013 den Prix Renaudot für „Naissance“. Sein neuer Roman „Rompre“, wie üblich bei seinem Hausverlag Grasset erschienen, ist jetzt neu auf Platz 6 der französischen Belletristik-Bestsellerliste eingestiegen. Darin kehrt der 50-Jährige zu einem seiner Kernthemen zurück – der Liebe – und entwirft dazu einen imaginären Dialog zwischen sich selbst und einem Freund, der versucht, ihn nach seiner letzten Liebesenttäuschung zu trösten.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Yann Moix schreibt über Yann Moix"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*