BoD: Wachstum im Verlags- und Autorengeschäft

Digitale Buchproduktion bei BoD. (Foto: BoD)

Mit digitalem Publizieren im Aufwind: Die Libri-Schwester BoD meldet für 2018 ein zweistelliges Umsatzwachstum. Nach Angaben des Dienstleisters hat auch im Handel die Nachfrage nach Print on Demand-Titeln stark angezogen. 

BoD fächert die Entwicklung wie folgt auf:

  • 2018 stieg die Anzahl der Verlagskunden auf mehr als 2.600. Noch stärker sei mit 11% die Zahl der bei BoD druckbereiten Titel gewachsen – von 3,6 Mio auf über 4 Mio Titel.
  • Neben der Retrodigitalisierung von Backlisttiteln nutzen Verlage Print on Demand zunehmend im Rahmen ihrer Zero Inventory Strategie. Seit kurzem ist auch die Steuerung und die Herstellung von Presseexemplaren im Print on Demand ab Auflage 1 möglich. Erster Kunde für die individuelle Produktionen von Leseexemplaren war 2018  Suhrkamp.

Self-Publishing legt zu

Laut BoD setzt sich das Wachstum auch im Bereich Self-Publishing fort:

  • Über 45.000 Autoren veröffentlichen aktuell ihre Titel mit Hilfe von BoD – 13% mehr als noch vor einem Jahr.
  • Insgesamt sind mehr als 90.000 Self-Publishing-Titel über BoD im gesamten Buchhandel verfügbar. 2018 waren es noch 80.000. Auch bei den E-Books gab es einen zweistelligen Zuwachs um 17% gegenüber dem Vorjahr von 60.000 auf 70.000 Titel.

Auch international liegt das Unternehmen auf Wachstumskurs. BoD ist neben Deutschland, Österreich und der Schweiz auch in Frankreich, Dänemark, Finnland, Schweden sowie Norwegen aktiv. Hervorgehoben wird Schweden: Dort sei die Zahl der Veröffentlichungen um 10%  auf aktuell 3.000 lieferbare Titel gestiegen. Für 2019 ist der Ausbau der internationalen Aktivitäten geplant.

Eine steigende Nachfrage nach den Autoren- und Verlagstiteln habe sich 2018 auch in dem starken Weihnachtsgeschäft gespiegelt: Der Auftragseingang bei Buchbestellungen habe im letzten Quartal 2018 das Volumen der vergangenen Jahre um mehr als 20% übertroffen. Im Ergebnis habe BoD 2018 erstmals über 4 Mio Bücher im Verfahren Print on Demand produziert. An die Autoren im Bereich Self-Publishing sei ein Gesamthonorar von 5,5 Mio Euro ausgezahlt worden (plus 10% gegenüber Vorjahr).

Für 2019 erwartet das Unternehmen, das derzeit ein neues Print on Demand-Zentrum am Libri-Standort in Bad Hersfeld errichtet, erneut zweistelliges Umsatzwachstum.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "BoD: Wachstum im Verlags- und Autorengeschäft"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Krien, Daniela
Diogenes
2
Funke, Cornelia; del Toro, Guillermo
Fischer Sauerländer
3
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Leon, Donna
Diogenes
15.07.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 17. August - 18. August

    Maker Faire Hannover

  2. 20. August - 24. August

    Gamescom

  3. 21. August - 25. August

    Buchmesse Peking

  4. 28. August

    Webinar: Social Media zeitsparend pflegen

  5. 6. September - 8. September

    Connichi