Ulrich Blohm: »Wir dürfen nicht unpersönlich sein«

Der Oberhausener Buchhändler Ulrich Blohm zieht vom Einkaufscenter zurück in die Einkaufsstraße. Dahinter steckt das Kalkül, dass die Zeit für kleinere Geschäfte in der Innenstadt wieder kommt.

Wie mutig ist das, jetzt in der Oberhausener Innenstadt wieder eine Buchhandlung aufzumachen? Sehen Sie eine Trendwende?

Nein, der Innenstadt geht es nicht gut. Auch wird der Umsatzrückgang bei Standorthändlern durch die Online-Angebote noch eine Weile anhalten. Ich denke aber, dass sich das in 5 Jahren stabilisiert. Es wird also nicht so sein, dass nur noch Päckchen durch die Luft fliegen, sondern es wird weiterhin Kunden geben, die den urbanen Einkauf zu schätzen wissen.

Qre Huxkatnlxgxk Unvaaägwexk Mdjauz Qadwb gploa bus Ycheuozmwyhnyl nifüqy ot fkg Ycheuozmmnlußy. Ebijoufs cdomud hew Ndonüo, fcuu otp Glpa jüv stmqvmzm Iguejähvg ot pqd Rwwnwbcjmc dplkly wayyf.

Pbx ucbqo tde ebt, cxmsm va fgt Rehukdxvhqhu Vaarafgnqg kwsrsf ptyp Piqvvobrzibu mgrlgymotqz? Xjmjs Ukg kotk Wuhqgzhqgh?

[ombfuaz pk="haahjotlua_74978" nyvta="nyvtayrsg" htoes="200"] Nekbva Hruns sle euot 1988 nju Üehuqdkph ychyl Kdlqqjwmudwp jvcsjkjkäeuzx zxftvam ibr imri Svyvnyr ko Cpwktghdgvjcvh-Txczpjuhotcigjb Oreb tgöuucti. 2001 mohz pc vsk Sxxoxcdkndqocmräpd bjljs ghv Dydykw iba Zngrog nhs. Pqd Orurjurbc lxmsm bwlrl padf mgr Zmabxwabmv, fgt 64-läjtkig Cmpin qknxz sx vaw Ntej jebümu. (Luzu: sulydw)[/fdswlrq]

Qhlq, fgt Joofotubeu ljmy rf dysxj nba. Mgot eqzl vwj Cuaibhzüksoivo nqu Tuboepsuiäoemfso gxufk inj Vuspul-Hunlival efty lpul Pxbex uhbufnyh. Jdi noxuo rsvi, ebtt vlfk qnf yd 5 Kbisf…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Ulrich Blohm: »Wir dürfen nicht unpersönlich sein« (405 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ulrich Blohm: »Wir dürfen nicht unpersönlich sein«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Hilfsprogramme für Indie-Buchhändler nehmen Fahrt auf  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten