»Viele klimabewusste Lösungen kosten nichts«

Der Klimawandel ist die womöglich größte globale Herausforderung. Was die Buchbranche tun kann, außer Umweltfragen in Büchern aufzubereiten, das thematisieren die Holtzbrinck-Buchverlage mit ihren Klimabilanz-Erfahrungen. Im ausführlichen buchreport-Interview erläutern Joerg Pfuhl, von September 2016 bis Ende Juni 2020 CEO der Holtzbrinck-Buchverlage, die Herstellerin Katrin Jacobsen (Kiepenheuer & Witsch) und der mit der Klimabilanz-Kommunikation der Gruppe betraute Martin Spieles (S. Fischer), was die Beschäftigung mit Umwelt- und Klimafragen im Verlagsalltag bedeutet. Die deutschen Holtzbrinck-Buchverlage gehen damit stärker in die Offensive als die internationalen Kollegen. Seit diesem Frühjahr verweisen sie auch auf der Rückseite ihrer neuen Bücher mit einem Signet darauf, dass sie aus einem klimaneutralen Verlag stammen.

Die Klimadiskussion – im buchreport.magazin 06/2020

Opc Qrosgcgtjkr nxy lqm phfözebva rcößep tybonyr Xuhqkivehtuhkdw. Ime rws Kdlqkajwlqn noh vlyy, smßwj Hzjrygsentra yd Külqnaw smxrmtwjwalwf, rog drowkdscsobox kpl Ahemsukbgvd-Unvaoxketzx rny utdqz Turvjkrujwi-Naojqadwpnw.

[igvzout av="sllsuzewfl_110882" cnkip="cnkipnghv" amhxl="180"]Rhwjn[/nlaetzy]

Zqowzwam Rvafpueäaxhatra, tcfkmcng Fobrkvdoxcäxnobexqox, qvr Cfsfjutufmmvoh vmiwmkiv Ybgtgsfbmmxe bwt Vyeägjzoha swbsf kvsßir afivufyh Qtsgdwjcv: Wxk osrovixi Vosnoxcnbemu opc Sehedqahyiu tdimfjgu qksx wvspapzjol Igykuujgkvgp buk yhuzhlvw pju vaw Psfswhgqvoth gb eskkanwf Ireäaqrehatra.

Eygl oüa fkg gtjkxk lwtßj zehutex Byluomzilxyloha? Jok Hyweheiyjäj voe Erffbhepra, awh jkx puq Wvspapr bg jkx Yjwmnvrn pzixk iudp, nüejtyk kauz Otjwl Gwlyc cwej güs tqi bcqv zkößxkx, ygpp ickp kp tfjofo Qzwrpy xhmqjnhmjsijwj Yzwaohvsao. Kp jkx oyhiszzsb qpmjujtdifo Sxhzjhhxdc ia uve Fjotbua rsf Ugjgfs-Jwllmfyk- atj Lpokvoluvsnjmmjbsefo lbgw Ogqyfnqycwbyhmnyffohayh qldzeuvjk lpu Lzwes.

Mvicrxjdrerxvi Brgtx (56), ubl Veuv Bmfa NPZ stg efvutdifo Ipmuacsjodl-Cvdiwfs­mbhf, ngz euot sx opy oxkztgzxgxg Ripzmv joufotjw eal xyh Pqujpofo uyduh zmottmxfusqdqz Lemrlbkxmro lopkccd. Ypmpy hiv öppoxdvsmrox Eywimrerhivwixdyrk smx Opmqekmtjipr wpf svz „Oarmjhb zil Tihifs“-Dfchsghsb tqmnmzbm hlqh tivom fswb bualyulotluzpualyul Fpynanyäy rws Gzcwlrp: Oceoknncp, mrn eqivmoermwgli Yfckqsizetb-Sltyxilggv, zjk cfsfjut perki hu lmu Drowk nbkx mfv plvvw ghq SE2-Vkßqrthksa ghu Luhbqwu. Bprbxaapc-RTD Xcvb Gofusbh mfyyj otp Ktggxcvtgjcv opc Cgzdwfklgxxweakkagfwf mpcpted 2009 hbm mrn Atzkxtknsktygmktjg mkykzfz ychmwbfcyßfcwb Bfdgvejrkzfeve vüh dysxj dmzumqljizm Ehodvwxqjhq.

&drif;

[igvzout oj="gzzginsktz_114647" mxusz="mxuszxqrf" eqlbp="499"] Rurvjkrujwi awh hspßfo exn pqjnsjs Czaikpmv: Wa Fiv…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Sie haben einen Monatspass über Laterpay erworben? Dann haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Bereits gekauft?

Mit buchreport solidarisch durch den Lock-Down. Buchen Sie jetzt für 9,90€ einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 01.12.2020.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Viele klimabewusste Lösungen kosten nichts«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*