Usborne: Umsatzplus im März

Claudia Holzer (Foto: Usborne Verlag)

Der Usborne Verlag ist zufrieden mit der Nachfrage nach seinen Büchern: Die Umsätze des Kinderbuchverlags lagen im März „deutlich über unseren Erwartungen“, so Verlagsleiterin Claudia Holzer. Viele Eltern suchten nach Möglichkeiten, um die Kinder zu beschäftigen, während sie selbst im Homeoffice arbeiten. Die meisten von ihnen hätten mitbekommen, dass man bei fast allen Buchhandlungen auch online bestellen könne.

Gefragt seien vor allem die Spielend-lernen-Bücher aus dem Programm, jede Art von Beschäftigungsbüchern sowie Sachbücher. „Einer unserer absoluten Bestseller ist ‚Aufklappen und Entdecken: Dein Körper‘“, so Holzer, vermutlich auch, weil man Kindern damit das Thema Virus besser verständlich machen könne.

Der britische Usborne Verlag ist seit Ende 2018 auch mit einem Standort in Regensburg aktiv. Mit dtv in München unterhält Usborne eine Vertriebskooperation.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Usborne: Umsatzplus im März"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar: Chatbots für Verlage

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare