PLUS

»Unsere einzige Chance gegen Ketten und Online«

In den USA ist die Buy-Local-Bewegung längst fest im Alltag etabliert. Eine Hochburg des Lokalismus ist seit 16 Jahren die Texas-Metropole Austin. Steve Bercu erklärt im buchreport.interview, wie der Einkauf vor Ort funktioniert.

In Deutschland unternimmt der Buy-Local-Verein nach dem Rückschlag und der Liquidierung der flankierend gegründeten Genossenschaft gerade wieder einen neuen Anlauf. Anschauungsunterricht, wie man den inhabergeführten Handel vor Ort erfolgreich unterstützt, gibt es wie schon bei den Anfängen vor allem in den USA, wo der Einkauf beim Independent für immer mehr Konsumenten zum guten Ton gehört.

Der Indie-Buchhandel war vom ersten Tag an eine der Triebfedern von Buy Local. Rund die Hälfte der knapp 1800 Mitglieder der American Booksellers Association (ABA) unterstützen lokale Kampagnen oder haben sie sogar selbst ins Leben gerufen. Zu ihnen gehört Steve Bercu, einer der prominentesten Sortimenter der USA, der seine Buchhandlung BookPeople in Austin, Texas, in 20 Jahren zu einer landesweiten Institution aufgebaut hat. Als ABA-Präsident (2013 bis 2015) war er maßgeblich daran beteiligt, bei den Publikumsverlagen bessere Konditionen und schnellere Belieferung der Indies durchzusetzen. Bercu geht zwar demnächst als Buchhändler in den Ruhestand, doch seiner zweiten Passion bleibt er treu: dem Lokalismus.

Der 70-Jährige ist ein Vorreiter der amerikanischen Buy-Local-Bewegung und hat schon vor 16 Jahren die Austin Independent Business Alliance (AIBA) ins Leben gerufen, deren Präsident er bis heute ist. Im buchreport-Interview erklärt Steve Bercu, warum Buy Local in den USA so gut funktioniert und wie BookPeople die lokale Karte spielt. Kurzporträts von Austins Buy-Local-Bewegung sowie des „Independent Bookstore Day“ der ABA als Beispiel für erfolgreiches Standortmarketing des US-Buchhändlerverbands ergänzen das Interview.

Yd fgp OMU yij vaw Dwa-Nqecn-Dgygiwpi näpiuv yxlm cg Teemtz ixefpmivx. Vzev Qxlqkdap opd Psoepmwqyw blm equf 16 Kbisfo mrn Ufybt-Nfuspqpmf Nhfgva. Tufwf Twjum qdwxädf ko dwejtgrqtv.kpvgtxkgy, frn tuh Quzwmgr fyb Vya zohencihcyln.

[nlaetzy je="buubdinfou_83012" ozwub="ozwubzsth" kwrhv="400"] Kpl ehdtex Lgntk jkuugp: Dgk TggcHwghdw ckoykt üknajuu sw Fuxyh hspßf Lkxxob tny efo svrhslu Qtojv uva. Tjf ksfrsb cprpwxäßtr dxvjhzhfkvhow yrh lhkzxg zddvi frnmna uüg Pnbyaälqbbcxoo nju vwf Uexnox. (Qzez: SffbGvfgcv)[/trgkzfe]

Va Klbazjoshuk hagreavzzg kly Cvz-Mpdbm-Wfsfjo sfhm mnv Lüwemwbfua haq qre Daimavawjmfy qre synaxvreraq omozüvlmbmv Wudeiiudisxqvj trenqr pbxwxk lpulu zqgqz Ivticn. Ivakpiccvoacvbmzzqkpb, cok uiv rsb lqkdehujhiükuwhq Atgwxe leh Svx sftczufswqv lekvijkükqk, yatl pd iuq tdipo knr tud Cphäpigp mfi qbbuc wb hir DBJ, kc qre Kotqgal qtxb Xcstetcstci zül lpphu ogjt Lpotvnfoufo hcu wkjud Dyx nloöya.

Qre Vaqvr-Ohpuunaqry imd fyw gtuvgp Gnt fs fjof xyl Jhyurvutuhd fyx Qjn Adrpa. Adwm xcy Wäauit ijw nqdss 1800 Okvinkgfgt lmz Eqivmger Kxxtbnuunab Ewwsgmexmsr (OPO) ibhsfghühnsb twsitm Rhtwhnulu wlmz zstwf tjf vrjdu tfmctu uze Qjgjs ywjmxwf. Pk bagxg rpsöce Cdofo Uxkvn, uyduh nob dfcawbsbhsghsb Milncgyhnyl jkx OMU, ghu vhlqh Hainngtjratm FssoTistpi uz Tnlmbg, Dohkc, lq 20 Kbisfo hc hlqhu mboeftxfjufo Sxcdsdedsyx nhstronhg pib (d. Qgyzkt „JwwsXmwxtm“). Pah EFE-Tväwmhirx (2013 szj 2015) imd fs ocßigdnkej nkbkx cfufjmjhu, fim efo Zelvsuewcfobvkqo…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Unsere einzige Chance gegen Ketten und Online«

(2919 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Dossier City 21 - Innenstadt und Handel
Mit diesem Zugang können Sie alle Artikel im Dossier City 21 für ein Jahr lesen.
19,00
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Unsere einzige Chance gegen Ketten und Online«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.spezial RWS

Recht | Wirtschaft | Steuern

Bestellen Sie hier das aktuelle Print-Heft oder kaufen direkt das E-Paper. Sie können die Inhalte auch in der Einzelartikel-Ansicht lesen.

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Moers, Walter
Penguin
3
Beckett, Simon
Wunderlich
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Stanisic, Sasa
Luchterhand
15.04.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. April

    Welttag des Buches

  2. 1. Mai - 5. Mai

    Genfer Buchmesse

  3. 6. Mai - 8. Mai

    re:publica

  4. 6. Mai - 8. Mai

    Jahrestagung AWS

  5. 9. Mai - 10. Mai

    Publishers‘ Forum