preise

Oetinger stellt auf glatte Preise um

Im nächsten Jahr kommt auch die Verlagsgruppe Oetinger den Wünschen aus dem Handel nach und verabschiedet sich von krummen Preisendungen für ihre Novitäten. Oetinger kündigt im Zuge der neuen Preisstrategie noch eine weitere Umstellung an. … mehr




Ian Kershaws gefragte Geschichtsstunde

Seit seiner Hitler-Biografie ist das öffentliche Interesse an Büchern des Historikers Ian Kershaw (Foto: privat) groß. Sein aktuelles Sachbuch erklimmt die Hardcover-Bestsellerliste und hebt den Durchschnittspreis der Top 50. … mehr


Die Preise sind Händlern immer noch zu defensiv

Die von den Verlagen festgelegte Buchpreise sind zu niedrig: Diese Kritik des Buchhandels hat in den vergangenen Jahren zugenommen, weil die Schere zwischen Umsätzen und Kosten immer weiter auseinandergeht. Aber trifft das auch fürs aktuelle Herbstprogramm zu? … mehr


Mehr Freiheit für die Sortimenter

Diogenes verabschiedet sich von separat ausgewiesenen Euro-Preisen für den österreichischen Markt, die auf den meisten Büchern aufgedruckt sind. Dass die … mehr


Rückläufige Buchnachfrage

Der Buchhandel verkauft weniger Bücher. Höhere Preise dämpfen den Negativeffekt. Die für den deutschen Buchhandel zusammengetragenen Marktzahlen beschreiben eine relativ … mehr



DuMont erhöht das Preisniveau

Preisendungen auf 99-Cent und der damit verbundene negative Schnäppchencharakter ärgern viele Buchhändler. Jetzt erhört der nächste Verlag den Wunsch vieler Sortimenter … mehr