Sport und Mord: Volker Kutscher steigt in die SPIEGEL-Bestsellerliste ein

Einladung zur Zeitreise: In seiner Krimireihe um Kommissar Gereon Rath entführt Volker Kutscher sein Publikum ins Berlin der Weimarer Republik und der Nazi-Zeit. (Foto: Andreas Chudowski)

Hoher Einstieg mit Ansage: Mit seinem Roman Olympia hat Volker Kutscher aus dem Stand Platz 2 im SPIEGELBestsellerranking Hardcover Belletristik erobert. Der auf die 20er- und 30er-Jahre spezialisierte Schriftsteller legt damit den 8. Band um den Berliner Kriminalkommissar Gereon Rath vor.

In dem bei Piper erschienenen neuen Krimi muss Rath im Sommer Sommer 1936 verdeckt einen Todesfall im olympischen Dorf aufdecken. Kutscher ist auch im Ranking der meistverkauften Taschenbücher mit „Marlow“, 7. Band der Rath-Reihe, aktuell auf Platz 14 vertreten.

Laut Piper hat Kutscher noch zwei weitere Bände in dieser Reihe geplant. Befeuert wird das Interesse durch die Serie „Babylon Berlin“, die mit Buchbezug gedreht wird. Ein Zuschauermagnet: Die 3. Staffel der Erfolgsserie erzielte mehr als 10 Mio Videoaufrufe in der ARD-Mediathek. Die Dreharbeiten für die 4. Staffel beginnen im Frühjahr 2021.

Zu der aktuellen SPIEGEL-Bestsellerliste Hardcover Belletristik geht es hier.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Sport und Mord: Volker Kutscher steigt in die SPIEGEL-Bestsellerliste ein"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*