»Romys Salon« kommt in die Kinos

Im Oktober 2018 wurden erstmals die Film Awards auf der Frankfurter Buchmesse verliehen, mit denen besondere Literaturadaptionen gewürdigt werden sollen. Zum ersten Preisträger in der Kategorie „Best International Adaptation for Children or Young Adults” wurde dabei die deutsch-niederländische Co-Produktion „Romys Salon“ gewählt.

Die literarische Vorlage für den Film lieferte die niederländische Kinderbuchautorin Tamara Bos. Sie erarbeitete auch das Drehbuch zu der jetzt im Kino anlaufenden Adaption (Filmstart: 30. Januar). In Buchform liegt „Romys Salon“ seit 2018 bei Gerstenberg vor.

Zum Inhalt: Weil ihre Mutter seit Kurzem sehr viel arbeitet, geht Romy (Vita Heijmen) nach der Schule zu ihrer Oma (Beppie Melissen) und hilft ihr im Frisiersalon. Doch ihre Großmutter verändert sich. Sie vergisst vieles und erzählt plötzlich häufig von ihrer Kindheit. Romy hilft, so gut sie kann, damit niemand etwas merkt und Oma nicht ins Pflegeheim muss.

 

Weitere Kinostarts mit Buchbezug am 30. Januar:

»Die fantastische Reise des Dr. Dolittle«

Seit dem Tod seiner Frau lebt der einst berühmte Arzt und Veterinär Dr. Dolittle (Robert Downey Jr.) alleine auf seinem Anwesen und vermeidet jeden Kontakt zu anderen Menschen. Dank einer magischen Gabe kann er jedoch mit seinen Tieren sprechen. Diese begleiten ihn auch, als sich Dolittle in ein Abenteuer stürzt, um ein Heilmittel für die erkrankte Königin Victoria zu finden.

Die Kinderbuchvorlage von Hugh Lofting gibt es u.a. als „Doktor Dolittle und seine Tiere“ bei Anaconda, Baeschlin und Dressler sowie als „Doktor Dolittle“ bei Aladin und Coppenrath.

»Die Heinzels – Rückkehr der Heinzelmännchen«

Das Heinzel-Mädchen Helvi hat genug vom Leben unter der Erde. Sie beschließt, bei den Menschen ein Handwerk zu erlernen. Obwohl das streng verboten ist, macht sie sich mit ihren zwei besten Freunden auf den Weg in die Menschenwelt.

Das gleichnamige Buch zum Animationsfilm „Die Heinzels. Rückkehr der Heinzelmännchen“ liegt bei Thienemann Esslinger vor. August Kopischs Klassiker „Die Heinzelmännchen“ ist bei Beltz, NordSüd und Titania verfügbar.

»Ein verborgenes Leben«

Franz Jägerstätter (August Diehl) lebt mit seiner Familie auf einem Bauernhof im beschaulichen St. Radegund in Österreich. Die Grauen des Zweiten Weltkriegs wähnt er weit weg. Doch eines Tages wird der überzeugte Pazifist selbst einberufen. Er verweigert – mit allen Konsequenzen.

Das Drama basiert auf der Biografie „Er folgte seinem Gewissen. Das einsame Zeugnis des Franz Jägerstätters“ von Gordon C. Zahn aus dem Jahr 1967. Der österreichische Dramatiker Felix Mitterer hat das Leben Franz Jägerstätters auch in einem Theaterstück verarbeitet, welches unter dem Titel „Jägerstätter“ bei Haymon vorliegt.

»Little Women«

Die vier Schwestern Jo (Saoirse Ronan), Meg (Emma Watson), Amy (Florence Pugh) und Beth (Eliza Scanlen) haben ganz eigene Vorstellungen von ihrer Zukunft. Doch in der Gesellschaft im Neuengland Mitte des 19. Jahrhunderts erleben sie als junge Frauen zahlreiche Hindernisse auf ihrem Weg zur Selbstbehauptung.

Der mehrteilige Jugendbuch-Klassiker von Louisa May Alcott aus den Jahren 1868 und 1869 erscheint als „Betty und ihre Schwestern“ bei Anaconda.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Romys Salon« kommt in die Kinos"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*