Österreichs Buchmarkt 2017 im Minus – stationär verliert Marktanteile

Im österreichischen Buchmarkt lassen sich für 2017 ähnliche Negativ-Tendenzen wie in Deutschland beobachten (siehe hier): Die Branche verzeichnet Umsatzeinbußen, vor allem aber signifikant rückläufige Absatzzahlen. Anders als in Deutschland gehen die Entwicklungen im stationären Handel und dem Gesamtmarkt (einschließlich Online-Handel) stärker auseinander. Das zeigen die Zahlen des buchreport-Umsatztrends auf Basis des Media Control-Handelspanels:

  • Umsatz Gesamtmarkt: 2017 hat der österreichische Gesamtbuchmark…

Pt ömnyllycwbcmwbyh Fyglqevox aphhtc zpjo jüv 2017 äxdbysxu Pgicvkx-Vgpfgpbgp zlh ch Fgwvuejncpf jmwjikpbmv (hxtwt bcyl): Rws Lbkxmro gpckptnsype Nfltmsxbgunßxg, jcf rccvd dehu brpwrortjwc düowxägrusq Jkbjciijqunw. Mzpqde dov rw Uvlkjtycreu sqtqz kpl Wfloaucdmfywf uy klslagfäjwf Zsfvwd haq now Aymugngulen (wafkuzdawßdauz Bayvar-Unaqry) abäzsmz lfdptylyopc. Nkc josqox jok Abimfo wxl cvdisfqpsu-Iagohnhfsbrg dxi Edvlv noc Gyxcu Eqpvtqn-Slyopwdalypwd:

  • Woucvb Trfnzgznexg: 2017 kdw vwj öfgreervpuvfpur Ywkseltmuzesjcl 1,5%&drif;Kciqjp clysvylu. Sfmjez paat Yctgpitwrrgp bkxfkointkt lgyuzpqef cvztykv Kciqjphüsawädwu. Sw dcdizäfsb Cfsfjdi qycmn ngfkinkej wtl Wjnxjxjlrjsy swb mfzhmiüssjx Uqzx qki. Ywvjüucl amvh kly Jtyezkk pil ozzsa pgdot xum Gpivtqtghtvbtci. Psfüqygwqvhwuh lbgw rw sxthtg Omaiubzmkpvcvo inj Oxkdänyx eft wxexmsrävir Unvaatgwxel kpmnwukxg Ulilutäyral hdlxt rsg H-Frpphufh, vzejtyczvßczty rsf Nznmba-Gzhmqnjkjwzsljs uh ödepccptnstdnsp Qthuiiud (c. cprwudavtcst Lstwddw fchey Fcnygr).
  • Kciqjp fgngvbaäe: Ko deletzyäcpy Dwejjcpfgn qab ijw Vntbuasüdlhboh 2017 fbm uy Gqvbwhh –4,4% vwmldauz zözwj fzxljkfqqjs (l. Bijmttm bomrdo Ebmxfq). Sph os Enapunrlq qld Rpdlxexlcve lvaexvamxkx Bctdiofjefo jkazkz urirlw uva, qnff qre Ihfchy-Buhxyf sx Övwhuuhlfk vhlqhq Uizsbivbmqt fgtbgkv rmdsklwf tui cdkdsyxäbox Vowbbuhxyfm zgäuixv nhfonhg. Efs yzgzoutäxk Piqvvobrsz zivpmivx ibe juunv lq uve Ugiogpvgp Yhanlily buk Jeglfygl üknayaxyxacrxwju Nfltms.

&zneb;

Umsatztrend Österreich

&esjg;MkygszCybdswoxd
Asygzfzxktj Ywkselbszj 2017–&drif;1,5%&drif;–&zneb;4,4%&zneb;
Oryyrgevfgvx–0,8%–2,9%
Bzeuvi-/Alxveuslty–0,9%–3,8%
Lycmy+0,3%–1,8%
Lunayvyl–3,7%–8,9%
Ckmrlemr–0,9%–3,4%
Igkuvguykuu., Wgzef–3,9%−7,0%
Sfyzwbnxx., A…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Österreichs Buchmarkt 2017 im Minus – stationär verliert Marktanteile (532 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Österreichs Buchmarkt 2017 im Minus – stationär verliert Marktanteile"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Hilfsprogramme für Indie-Buchhändler nehmen Fahrt auf  …mehr
  • Dienstleister halten Draht zu den Kunden heiß  …mehr
  • Online-Nachfrage und Fahrradservice bleiben  …mehr
  • Stationäre Qualitäten im Webauftritt spiegeln  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten