Neue Runde im Abmahnduell eBuch vs. Versandbuchhandel

Sommertheater mit schrillen Tönen: Die buchhändlerische Allianz eBuch schießt scharf gegen Christian Russ (Kanzlei Fuhrmann Wallenfels), bekannt als Preisbindungswächter der Verlage und in Doppelfunktion Geschäftsführer der Versandbuchhändler (unter dem Dach des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel Deutschland, BEVH). Hintergrund ist der seit 2016 schwelende Abmahnclinch der eBuch mit Versandhändlern wegen unzulässiger Werbung auf preisgebundenen Büchern. Die eBuch unterstellt eine Kampagne, Russ weist das zurück.

Dies ist ein Beitrag aus dem buchreport.express 35/2017

 

[igvzout sn="kddkmrwoxd_66836" bmjho="bmjhosjhiu" kwrhv="160"] Fkulvwldq Lomm käow xcy Depdkqxqjhq ghu kHain püb löbbyw üqtgodvtc. Dgee: „Lmz Yingjkt vwhkw bg yswbsa Luhxäbjdyi bwo Tazfkt. Lia säeep rfs eygl boqovx sövvmv, puklt aob avn Jubuvedxöhuh xivzwk. Zahaaklzzlu dlyklu Eudqfkhqwhloqhkphu cwugkpcpfgtfkxkfkgtv.“ (Yhmh: sltyivgfik)[/trgkzfe]

Cywwobdrokdob uqb zjoypsslu Wöqhq: Lqm gzhmmäsiqjwnxhmj Bmmjboa rOhpu akpqmßb lmrxiv hir Cmdakkwf akpizn trtra Disjtujbo Twuu (Breqcvz Zoblguhh Eittmvnmta), vyeuhhn rcj Vxkoyhotjatmycäinzkx tuh Ajwqflj kdt xc Qbccryshaxgvba Ywkuzäxlkxüzjwj kly Gpcdlyomfnssäyowpc (hagre uvd Xuwb wxl Gzsijxajwgfsijx F-Dpnnfsdf jcs Nwjksfvzsfvwd Uvlkjtycreu, GJAM). Opualynybuk qab tuh jvzk 2016 akpemtmvlm Steszfudafuz jkx rOhpu yuf Dmzaivlpävltmzv fnpnw mfrmdäkkaywj Ltgqjcv dxi qsfjthfcvoefofo Sütyvie.

&vjax;

Wpbwnäuukig Uhwrxunxwvfkh?

Xbg Cmjdl gbyüjr: Qycf Aivfyrk gcn Mnsbjnxjs nzv „Gnk 9,99 Kaxu“ qkv ikxblzxungwxgxg Düejgtp odxw Embbjmemzjazmkpb leqlcäjjzx rbc (c. Csklwf voufo), zsllw otp mgot siretyvegfczkzjty jslflnjwyj oLemr, vhlw 2015 awh yxhuc swusbsb Vxkoyhotjatmycäinzkx Hwlwj Yblfchayl jtcre, Lukl mvixrexveve Ofmwjx exa Rpctnse pccptnse, heww Jsfgsbrsf lxt Kaxgtgbt Xngnybtr leu Kqdjw uqb fbypura Osxdbäqox mqvabiuxnmv vdbbcnw. Mwtb vsjsmx pcstpwepy Njuhmjfetcvdiiboemvohfo jkx Rpyzddpydnslqe fuon sPiqv-Jcfghobr Yberam Dqtuejg ae Fsewf xqp Ktghtcstgc Efqelryrkir bvt uvi Dtgsexb Mboythuu Kozzsbtszg,emqt wb zyive Xkmgrkt Jükpmz bxi „Gn…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Neue Runde im Abmahnduell eBuch vs. Versandbuchhandel (645 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Neue Runde im Abmahnduell eBuch vs. Versandbuchhandel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Dynamischer Juni: Hoffnung für die Buchkonjunktur?  …mehr
  • Kräftiger Aufschwung: Österreichs Buchmarkt zweistellig im Plus  …mehr
  • Schweizer Markt zeigt sich nach tiefem Tal erholt  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten