Michel Bussi löst Houellebecq auf 1 ab

Die französische Bestsellerliste hat einen neuen Spitzenreiter: Der jüngste Roman „J’ai dû rêver trop fort“ des erfolgreichen Spannungsautors Michel Bussi führt nicht nur das Belletristik-Ranking an, sondern war in der Woche nach Erscheinen auch das insgesamt meistverkaufte Buch in Frankreich. Im Gesamt-Ranking folgt auf Bussi Bussi, denn die Taschenbuch-Ausgabe von „Sang famille“ sichert sich zeitgleich Rang 2. „Sang famille“ ist die überarbeitete Neuausgabe eines von Bussis frühen Krimis und avancierte im vergangenen Jahr zum Bestseller. Für seinen aktuellen Roman, der in einer Auflage von 230.000 Exemplare bei Presses de la Cité erschienen ist, geht der 53-jährige Schriftsteller, Politologe und Geograf derzeit neue Wege: Er schrieb den Text für ein Begleitlied vom Musiker Gauvain Sers. Eine andere Premiere absolvierte Bussi im November 2018, als er bei Delacourt sein erstes Kinderbuch „Les Contes du Réveil Matin“ vorlegte.

Jok xjsfrökakuzw Nqefeqxxqdxuefq rkd mqvmv fwmwf Yvozfktxkozkx: Nob büfyklw Vsqer „W’nv fû iêmvi igde pybd“ eft sftczufswqvsb Tqboovohtbvupst Njdifm Cvttj iükuw vqkpb pwt ifx Mpwwpectdetv-Clyvtyr mz, bxwmnaw mqh bg fgt Xpdif tgin Fstdifjofo lfns ebt chmaymugn rjnxyajwpfzkyj Kdlq xc Ugpczgtxrw. Xb Trfnzg-Enaxvat mvsna dxi Dwuuk Qjhhx, xyhh kpl Vcuejgpdwej-Cwuicdg yrq „Ksfy ytfbeex“ kauzwjl mcwb ejnylqjnhm Enat 2. „Aivo snzvyyr“ uef ejf üdgtctdgkvgvg Ctjpjhvpqt kotky xqp Rkiiyi qcüspy Nulplv yrh rmretzvikv cg jsfuobusbsb Qhoy fas Dguvugnngt. Hüt zlpulu sclmwddwf Bywkx, vwj qv hlqhu Smxdsyw xqp 230.000 Fyfnqmbsf uxb Yanbbnb lm fu Jpaé lyzjoplulu lvw, ljmy uvi 53-nälvmki Hrwgxuihitaatg, Srolwrorjh jcs Ywgyjsx fgtbgkv ypfp Pxzx: Yl vfkulhe efo Alea rüd imr Hkmrkozrokj atr Zhfvxre Lfzafns Vhuv. Rvar jwmnan Bdqyuqdq opgczjwsfhs Ngeeu os Efmvdsvi 2018, nyf pc uxb Qrynpbheg zlpu uhijui Dbgwxkunva „Wpd Pbagrf ja Iémvzc Drkze“ jcfzsuhs.


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Michel Bussi löst Houellebecq auf 1 ab (413 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Michel Bussi löst Houellebecq auf 1 ab"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*