buchreport

Michel Bussi punktet mit einer Neuausgabe

Nur 2000 Exemplare umfasste die erste Auflage von „Sang famille“, einem der ersten Romane des inzwischen höchst erfolgreichen Krimischreibers Michel Bussi. Erschienen ist der Titel im Jahr 2009 beim Kleinverlag Editions des Falaises und war dann lange Zeit vergriffen. Es folgten Bestseller wie „Nymphéas noirs“ (2011) und „Maman a tort“ (2015), die Bussi zu einem der populärsten Spannungsautoren des Landes machten.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Michel Bussi punktet mit einer Neuausgabe"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*