buchreport

Lucy Foley wechselt erfolgreich das Genre

Einen Namen hat sich Bestsellerautorin Lucy Foley mit gut geschriebenen Gesellschaftsschmökern gemacht, die überwiegend in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts spielen. Jetzt hat die Engländerin die Seiten gewechselt und ihren ersten zeitgenössischen Kriminal­roman veröffentlicht, der bei den Lesern ebenfalls bestens ankommt: In das Bestseller-Ranking ist „The Hunting Party“ auf Platz 4 eingestiegen. Die Tageszeitung „The Times“ hat das Buch zum „Krimi des Monats“ gewählt. Im Mittelpunkt steht eine Gruppe ehemaliger Oxford-Absolventen, die den Jahreswechsel auf einem abgelegenen Landsitz in Schottland verbringt. Schon bevor ein heftiger Schneesturm Loch Corrin von der Außenwelt abschneidet, werden tief gehende Spannungen unter den neun Gästen deutlich, die sich ausweiten, als einer der ihren ermordet aufgefunden wird. Die deutschen Rechte hat Foleys Literaturagentur Curtis Brown an den Penguin Verlag verkauft.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

13,85 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Lucy Foley wechselt erfolgreich das Genre"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*