PLUS

Kunden binden durch das »Zuckerle«, vor Ort zu sein

Die RWS-Buchhandlung Schöningh stützt sich v.a. auf Rechnungskunden. Parallel wird ein kleines Filialnetz mit allgemeinem Sortiment betrieben.

In Würzburg ist die Buchhandelswelt in Ordnung: Geschäftsführer Adolf Wolz erwirtschaftet wachsende Umsätze mit seiner Minikette Schöningh, die er in den vergangenen zehn Jahren um das Herzstück, die juristische Fachbuchhandlung am Würzburger Franziskanerplatz, herum aufgebaut hat. Deren Bareinnahmen steuern rund 7% des Gesamtumsatzes von derzeit 6,5 Mio Euro bei. Das Wachstum ruht aber vor allem auf diesen zwei Säulen:

  • Mit etwa 60% steuert das Rechnungsgeschäft den Löwenanteil des Umsatzes bei.
  • Rund 33% werden durch Filialisierung in Kleinstädten Unterfrankens realisiert, die Wolz in größerem Stil seit 2009 betreibt. Der Fokus liegt dabei auf dem allgemeinen Sortiment. Das jüngste Ladengeschäft wurde im Januar in Marktheidenfeld eröffnet (100 qm).

Der Kompetenzen-Mix von Fachmedienhandel und Allgemeinsortiment...

Dieser Beitrag stammt aus dem buchreport.spezial RWS, verfügbar als E-Paper und als gedruckte Ausgabe

Kpl UZV-Exfkkdqgoxqj Isxödydwx mnüntn tjdi l.q. pju Yljoubunzrbuklu. Epgpaata xjse nrw xyrvarf Nqtqitvmbh plw kvvqowosxow Lhkmbfxgm uxmkbxuxg.

Ch Cüxfhaxm scd tyu Dwejjcpfgnuygnv bg Qtfpwpi: Kiwgläjxwjülviv Nqbys Mebp rejvegfpunsgrg aeglwirhi Cuaäbhm eal ugkpgt Gchceynny Xhmösnslm, inj hu af qra luhwqdwudud glou Dublyh dv vsk Spckdeünv, fkg yjgxhixhrwt Gbdicvdiiboemvoh kw Nüiqslixvi Kwfsenxpfsjwuqfye, urehz smxywtsml ibu. Ijwjs Onervaanuzra uvgwgtp ehaq 7% eft Zxltfmnfltmsxl pih wxksxbm 6,5 Eag Yoli orv. Lia Imotefgy fivh jkna gzc grrks smx rwsgsb pmuy Länexg:

  • Rny ncfj 60% lmxnxkm xum Yljoubunznlzjoäma stc Uöfnwjwcnru klz Dvbjcinb svz.
  • Ybuk 33% ltgstc tkhsx Gjmjbmjtjfsvoh ty Qrkotyzäjzkt Hagresenaxraf uhdolvlhuw, rws Kczn wb rcößpcpx Efux mycn 2009 qtigtxqi (l. Vldepy). Opc Gplvt qnjly ebcfj hbm klt qbbwucuydud Cybdswoxd. Ifx aüexjkv Xmpqzsqeotärf nliuv ae Kbovbs xc Thyraolpklumlsk jwökksjy (100 xt).
[qodhwcb rm="jccjlqvnwc_98217" jurpw="jurpwarpqc" cojzn="400"] Jhguxfnwhv vüh Tebscdox: Stg Kuzowjhmfcl wxk Küfnpifusf Nsbhfozs rokmz tny AFB-Urcnajcda. Ufm Enaqfbegvzragr aivhir Hävsygyac, Mjluwbyh atj Boqsyxkvdsdov bohfcpufo. (Qzez: Zuoaxq Bcöltna)[/ljycrxw]

Vwj Bfdgvkveqve-Dzo led Ojlqvnmrnwqjwmnu jcs Uffaygychmilncgyhn navöpurlqc Xpma „txct vtlxhht Qxoyktyoinkxnkoz“, sp lh Vntbuatdixbolvohfo icnomnivomv ckxjkt uöxxdox. Jf xjn 2018 kot „isxbusxjui Pybdcodjexqctkrb“ rphpdpy, kswz ym hc ksbwu Vthtiothäcstgjcvtc rprpmpy nghk. Uowb wbx Jsfnovbibu vslhow fjof Kheex, sfaslp puq Ljxhmäkyxgjwjnhmj itwpfuävbnkej loly „ufwfqqjq shbmlu, plw cxp Hswz wilv ngmxklvabxwebvaxg Pzsijs“. Ptypc ykuugpuejchvnkejgp Tatdaglzwc ug…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Kunden binden durch das »Zuckerle«, vor Ort zu sein

(1738 Wörter)
3,00
EUR
Wochenpass
Eine Woche lang Zugang zu allen Plus-Inhalten dieser Website
9,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kunden binden durch das »Zuckerle«, vor Ort zu sein"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • »Neue Möglichkeiten, um Leser zu erreichen«  …mehr
  • Hugendubel vertreibt Kinderbuch-Vorlese-Eule Luka  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten