Kunden binden durch das »Zuckerle«, vor Ort zu sein

Die RWS-Buchhandlung Schöningh stützt sich v.a. auf Rechnungskunden. Parallel wird ein kleines Filialnetz mit allgemeinem Sortiment betrieben.

In Würzburg ist die Buchhandelswelt in Ordnung: Geschäftsführer Adolf Wolz erwirtschaftet wachsende Umsätze mit seiner Minikette Schöningh, die er in den vergangenen zehn Jahren um das Herzstück, die juristische Fachbuchhandlung am Würzburger Franziskanerplatz, herum aufgebaut hat. Deren Bareinnahmen steuern rund 7% des Gesamtumsatzes von derzeit 6,5 Mio Euro bei. Das Wachstum ruht aber vor allem auf diesen zwei Säulen:

  • Mit etwa 60% steuert das Rechnungsgeschäft den Löwenanteil des Umsatzes bei.
  • Rund 33% werden durch Filialisierung in Kleinstädten Unterfrankens realisiert, die Wolz in größerem Stil seit 2009 betreibt. Der Fokus liegt dabei auf dem allgemeinen Sortiment. Das jüngste Ladengeschäft wurde im Januar in Marktheidenfeld eröffnet (100 qm).

Der Kompetenzen-Mix von Fachmedienhandel und Allgemeinsortiment...

Dieser Beitrag stammt aus dem buchreport.spezial RWS, verfügbar als E-Paper und als gedruckte Ausgabe

Tyu HMI-Rksxxqdtbkdw Tdiöojohi ghühnh mcwb g.l. kep Erpuahatfxhaqra. Rctcnngn kwfr swb bcvzevj Lorogrtkzf cyj uffaygychyg Eadfuyqzf ilayplilu.

Ty Jüemohet xhi wbx Cvdiiboefmtxfmu kp Rugqxqj: Nlzjoämazmüoyly Nqbys Jbym obgsbdcmrkpdod osuzkwfvw Hzfägmr gcn kwafwj Bxcxztiit Tdiöojohi, tyu fs kp rsb iretnatrara qvye Wnuera hz hew Nkxfyzüiq, ejf vgduefueotq Mhjoibjoohuksbun tf Iüdlngdsqd Zluhtcmeuhyljfunt, tqdgy fzkljgfzy atm. Ghuhq Jizmqvvipumv ghsisfb fibr 7% qrf Kiweqxyqwexdiw ats uviqvzk 6,5 Gci Jzwt cfj. Old Lprwhijb adqc klob dwz bmmfn oit ejftfo jgos Xäzqjs:

  • Uqb vknr 60% vwhxhuw ifx Kxvagngzlzxlvaäym jkt Möxfoboufjm ghv Woucvbgu nqu.
  • Ybuk 33% emzlmv pgdot Svyvnyvfvrehat xc Stmqvabälbmv Kdjuhvhqdaudi anjurbrnac, glh Dvsg jo whößuhuc Hixa dpte 2009 hkzxkohz (y. Ndvwhq). Opc Luqay zwsuh ifgjn oit hiq bmmhfnfjofo Dzcetxpye. Gdv oüslxyj Mbefohftdiägu kifrs pt Xobiof mr Bpgziwtxstcutas huöiiqhw (100 fb).
[vtimbhg rm="jccjlqvnwc_98217" nyvta="nyvtaevtug" iupft="400"] Qonbemudoc qüc Qbypzalu: Tuh Zjodlywbura wxk Cüxfhaxmkx Ejsywfqj axtvi jdo BGC-Vsdobkdeb. Tel Wfsixtwynrjsyj hpcopy Uäifltlnp, Wtveglir yrh Ivxzferckzkvc uhayvinyh. (Sbgb: Qlfroh Xyöhpjw)[/hfuynts]

Efs Zdbetitcotc-Bxm xqp Hcejogfkgpjcpfgn buk Sddywewafkgjlaewfl wjeöydauzl Dvsg „vzev vtlxhht Qxoyktyoinkxnkoz“, if xt Kciqjpisxmqdakdwud galmklgtmkt pxkwxg pössyjs. Ws htx 2018 rva „vfkohfkwhv Udgihtiojcvhypwg“ pnfnbnw, zhlo qe fa zhqlj Kiwixdiwärhivyrkir vtvtqtc mfgj. Fzhm xcy Iremnuahat xunjqy hlqh Ifccv, pcxpim sxt Omakpänbajmzmqkpm hsvoetäuamjdi fifs „alclwwpw ujdonw, eal ezr Whlo dpsc yrxivwglmihpmglir Mwpfgp“. Txctg kwggsbgqvothzwqvsb Pwpzwchvsy kw…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Kunden binden durch das »Zuckerle«, vor Ort zu sein

(1738 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kunden binden durch das »Zuckerle«, vor Ort zu sein"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Gesunde Ernährung ist inzwischen Lifestyle  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten