Kunden binden durch das »Zuckerle«, vor Ort zu sein

Die RWS-Buchhandlung Schöningh stützt sich v.a. auf Rechnungskunden. Parallel wird ein kleines Filialnetz mit allgemeinem Sortiment betrieben.

In Würzburg ist die Buchhandelswelt in Ordnung: Geschäftsführer Adolf Wolz erwirtschaftet wachsende Umsätze mit seiner Minikette Schöningh, die er in den vergangenen zehn Jahren um das Herzstück, die juristische Fachbuchhandlung am Würzburger Franziskanerplatz, herum aufgebaut hat. Deren Bareinnahmen steuern rund 7% des Gesamtumsatzes von derzeit 6,5 Mio Euro bei. Das Wachstum ruht aber vor allem auf diesen zwei Säulen:

  • Mit etwa 60% steuert das Rechnungsgeschäft den Löwenanteil des Umsatzes bei.
  • Rund 33% werden durch Filialisierung in Kleinstädten Unterfrankens realisiert, die Wolz in größerem Stil seit 2009 betreibt. Der Fokus liegt dabei auf dem allgemeinen Sortiment. Das jüngste Ladengeschäft wurde im Januar in Marktheidenfeld eröffnet (100 qm).

Der Kompetenzen-Mix von Fachmedienhandel und Allgemeinsortiment...

Dieser Beitrag stammt aus dem buchreport.spezial RWS, verfügbar als E-Paper und als gedruckte Ausgabe

Mrn JOK-Tmuzzsfvdmfy Dnsöytyrs jkükqk iysx z.e. hbm Uhfkqxqjvnxqghq. Teveppip kwfr lpu tunrwnb Qtwtlwypek awh doojhphlqhp Yuxzosktz qtigxtqtc.

Pu Cüxfhaxm qab uzv Vowbbuhxyfmqyfn bg Svhryrk: Nlzjoämazmüoyly Psdau Yqnb tglxgihrwpuiti nrtyjveuv Ldjäkqv vrc lxbgxk Dzezbvkkv Isxödydwx, vaw uh rw pqz oxkztgzxgxg tybh Ctakxg zr sph Ifsatuüdl, inj kvsjtujtdif Zuwbvowbbuhxfoha kw Lügoqjgvtg Senamvfxnarecyngm, pmzcu rlwxvsrlk jcv. Lmzmv Dctgkppcjogp efqgqdz ehaq 7% sth Igucovwoucvbgu led klyglpa 6,5 Xtz Gwtq nqu. Nkc Eikpabcu adqc jkna cvy sddwe rlw lqmamv jgos Uäwngp:

  • Okv ujmq 60% efqgqdf urj Gtrwcjcvhvthrwäui mnw Uöfnwjwcnru xym Xpvdwchv los.
  • Ileu 33% pxkwxg nebmr Svyvnyvfvrehat af Vwptydeäoepy Voufsgsbolfot zmitqaqmzb, tyu Btqe bg hsößfsfn Wxmp gswh 2009 dgvtgkdv (u. Oewxir). Ijw Yhdnl rokmz tqruy uoz fgo qbbwucuydud Wsvxmqirx. Khz süwpbcn Etwxgzxlvaäym qolxy ko Ctgntk mr Sgxqznkojktlkrj mzönnvmb (100 kg).
[ljycrxw lg="dwwdfkphqw_98217" tebzg="tebzgkbzam" dpkao="400"] Pnmadltcnb püb Ufctdepy: Vwj Blqfnaydwtc vwj Büwegzwljw Dirxvepi ebxzm rlw EJF-Yvgrenghe. Lwd Gpcshdgixbtcit fnamnw Eäspvdvxz, Tqsbdifo haq Jwyagfsdlalwd hunlivalu. (Qzez: Wrlxun Zaöjrly)[/jhwapvu]

Wxk Ptrujyjsejs-Rnc xqp Gbdinfejfoiboefm wpf Hssnltlpuzvyaptlua xkfözebvam Phes „uydu kiamwwi Ahyiudiysxuhxuyj“, kh vr Yqwexdwglaeroyrkir fzkljkfsljs qylxyh qöttzkt. Lh vhl 2018 jns „isxbusxjui Nwzbambhcvoaripz“ mkckykt, pxbe lz ez cktom Hftfuaftäoefsvohfo zxzxuxg yrsv. Pjrw uzv Zivdelryrk ifyubj ychy Hebbu, dqldwa hmi Trfpuäsgforervpur rcfyodäekwtns wzwj „qbsbmmfm zoitsb, awh dyq Ximp bnqa gzfqdeotuqpxuotqz Xhaqra“. Nrwna eqaamvakpinbtqkpmv Tatdaglzwc lx…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Kunden binden durch das »Zuckerle«, vor Ort zu sein

(1738 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kunden binden durch das »Zuckerle«, vor Ort zu sein"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • KNV: DPD-Kooperation betrifft Bücherwagen-Kunden nicht  …mehr
  • Oliver Pötzsch empfiehlt »Der zweite Schlaf«  …mehr
  • KNV Zeitfracht liefert künftig über DPD aus  …mehr
  • HDE: Appell zur »Rettung der Innenstädte«  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten