buchreport

Kräftiger Hör-Zuwachs

Nicht nur die deutsche Hörbuch-Branche hat 2014 zugelegt, auch die Audiobranche in den USA war im vergangenen Jahr so gut aufgestellt wie schon lange nicht mehr. Die aktuelle Mitgliederumfrage der Audio Publishers Association (APA) weist einen um 13,5% auf 1,47 Mrd Dollar gestiegenen Umsatz aus. Für Michelle Cobb, Executive Director der APA, ist die positive Entwicklung die Konsequenz intensiver und zielgruppenorientierter Audiowerbung im Internet und im stationären Handel.
Einzelne Daten:
  • Insgesamt wurden 19,5% mehr Hörbücher abgesetzt; dass der Umsatz nicht ganz so steil gewachsen ist, verweist auf rückläufige Preise.
  • Digitale Downloads legten in Dollar um 7,3% und nach Stückzahlen um 10% zu; Zahlen für CDs werden nicht genannt.
  • Neu veröffentlicht wurden 25?787 Titel, gut 1000 (oder 4,2%) mehr als 2013; die Zahl der Neuerscheinungen hat sich seit 2010 mehr als vervierfacht.
  • 77,4% aller verkauften Audiobooks waren Romane.
  • Die Leser greifen mittlerweile fast ausschließlich zu ungekürzten Fassungen, deren Marktanteil bei 91% angelangt ist.

Gestützt werden die APA-Daten durch eine aktuelle Umfrage von Edison Research, wonach 22% der Befragten im vergangenen Jahr durchschnittlich fünf Titel konsumiert haben.

Der Beitrag ist im buchreport.express-Heft (31/2015) erschienen, das Sie hier bestellen können.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kräftiger Hör-Zuwachs"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Daniela Koch empfiehlt »Die Erfindung des Ungehorsams«  …mehr
  • Peter Peterknecht: Profilieren in der Pandemie  …mehr
  • Minijobber haben keinen Lohnanspruch bei Corona-Lockdown  …mehr
  • Schweizer Filialist Orell Füssli expandiert  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten