buchreport

Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Herr der Sortimente

Von Aldi zu Thalia: Markus Schröder tritt als neuer Direktor für Einkauf und Sortimentsmanagement beim größten Buchfilialisten Deutschlands an. Der 40-Jährige tritt die Nachfolge von Ingo Wolters an, der sich im Herbst verabschiedet hatte.
Der Diplom-Betriebswirt Schröder arbeitete zunächst als Unternehmensberater bei McKinsey, bevor er in unterschiedlichen Managementfunktionen bei Handelsunternehmen arbeitete, spezialisiert auf Sortimentsplanung – eine Aufgabe, die bei Thalia durch die zahlreichen Tests neuer Non-Book-Sortimente immer wichtiger wird. Zu seinen Stationen zählen die Globus Warenhäuser (Schweiz) und zuletzt der Discounter Aldi Schweiz, wo er Planung und Einkauf mehrerer Sortimentsbereiche verantwortete. 
Nach dem Abschied von Wolters als Direktor Commercial hatte Ingo Kretzschmar übergangsweise den Bereich geleitet. Er soll sich jetzt wieder auf seine Funktion als Vertriebsleiter für die Vertriebsregionen Ost (Buch & Kunst) und Nordwest (Grüttefien) konzentrieren. 
Tom Kirsch, Leiter strategischer Einkauf, berichtet direkt an Schröder. 

Kommentare

1 Kommentar zu "Herr der Sortimente"

  1. Ingeborg Gollwitzer | 16. Januar 2013 um 17:06 | Antworten

    … wetten, dass damit Thalias Untergang besiegelt wird?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Einzelhändler wollen gegen Notbremse-Lockdown klagen  …mehr
  • Kathrin Wellmann erschafft mit einer Bilderbuchausstellung ein Mikro-Abenteuer für Kinder  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten