Guillaume Musso kann gleich zweimal punkten

Die französische Branchenzeitschrift „Livres Hebdo“ hat eine Liste der Top 10 Titel über des Jahres 2019 über alle Formate hinweg veröffentlicht. Neben dem neuesten Asterix-Band sind einige Titel aufgeführt, die auch in Deutschland gut ankamen.

Gleich zwei Mal vertreten ist Guillaume Musso, mit Platz 2 und 3 weit oben im Ranking. Ganz überraschend kommt das nicht: Der Autor ist einer von Frankreichs Bestsellergaranten und liefert einen Spitzentitel nach dem anderen. Auch in Deutschland kann er Erfolge feiern: Zuletzt schaffte er es mit „Die junge Frau und die Nacht“ auf Rang 4 der Paperback-Bestsellerliste Belletristik.

Auch weitere Titel in der französischen Top-10-Jahresliste waren in Deutschland erfolgreich: „Seretonin“ von Michel Houellebecq etwa konnte sich Anfang des Jahres den Spitzenplatz der SPIEGEL-Bestsellerliste ergattern, und Laetitia Colombani stand mit ihrem Roman „Der Zopf“ auf der deutschen Taschenbuch Bestsellerliste.

Die Top-10-Liste im Überblick, falls vorhanden mit der deutschsprachigen Übersetzung: 

    1. Jean-Yves Ferri, Didier Conrad: Astérix, vol. 38: „La fille de Vercingetorix“. Deutscher Titel: Die Tochter des Vercingetorix (Egmont Ehapa)
    2. Guillaume Musso: La jeune fille et la nuit – Deutscher Titel: „Die junge Frau und die Nacht (Pendo), beste Platzierung auf der Bestsellerliste: Rang 4 (Paperback Belletristik)
    3. Guillaume Musso: La vie secrète des écrivains
    4. Michel Houellebecq: Sérotonine“. Deutscher Titel: Serotonin“ (DuMont), beste Platzierung auf der Bestsellerliste: Rang 1 (Hardcover Belletristik)
    5. Jean-Paul Dubois: „Tous les hommes n’habitent pas le monde de la même façon“ 
    6. Valérie Perrin: Changer l’eau des fleurs“. Deutscher Titel: „Unter den hundertjährigen Linden“ (Droemer Knaur)
    7. Sylvain Tesson: La panthère des neiges“  
    8. Laetitia Colombani: La tresse“. Deutscher Titel: „Der Zopf“ (Fischer), beste Platzierung auf der Bestsellerliste: Rang 2 (Taschenbuch Belletristik)
    9. Virginie Grimaldi: Il est grand temps de rallumer les étoiles“  
    10. Raphaëlle Giordano: Ta deuxième vie commence quand tu comprends que tu n’en as qu’une“ – Deutscher Titel: „Dein zweites Leben beginnt, wenn du verstehst: Du hast nur eins!“ (Piper)

buchreport hat im Januar-Magazin 2020 Guillaume Musso gefragt, wie und wo er seine Bücher schreibt. Den Artikel über seinen Schreibtisch finden sie hier (Plus Beitrag). 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Guillaume Musso kann gleich zweimal punkten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*