»Fatale Folgen für die Branche«

Die Politik will jetzt die Digitalisierung der Bildungsmedien forcieren (buchreport.express 7/2018). Buchhändler Thomas Calliebe sieht damit nicht nur das Schulbuchgeschäft wegbrechen.

Welche künftige Entwicklung erwarten Sie im Schulbuchgeschäft?

Thomas Calliebe: Der Buchhändler betreibt in Groß-Gerau die Buchhandlung Calliebe. (Foto: privat)

Ich sehe in der Digitaloffensive der Bundesregierung und dem flächendeckenden Einsatz von Tabletcomputern in Schulklassen eine große Gefahr für den Buchhandel. Zum einen dürfte der Schulbuchmarkt in der bisherigen Form nach und nach wegfallen, was sowohl die ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Fatale Folgen für die Branche«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

1
Mercier, Pascal
Hanser
2
Owens, Delia
hanserblau
3
Taddeo, Lisa
Piper
4
Stanisic, Sasa
Luchterhand
5
Fitzek, Sebastian
Droemer
17.02.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 19. Februar - 20. Februar

    Jahrestagung Nordbuch

  2. 10. März - 12. März

    London Book Fair

  3. 24. März - 28. März

    Didacta

  4. 27. März - 29. März

    Spiel doch!

  5. 30. März - 2. April

    Kinderbuchmesse Bologna

Neueste Kommentare