Kunstbuchverlegerin Nicola von Velsen empfiehlt norwegischen Roman

Nicola von Velsen (Foto: Hatje Cantz)

Nicola von Velsen, Verlagsleiterin des Kunstbuchverlags Hatje Cantz, ist zur Geschäftsführerin berufen worden. Ihr Buchtipp:

„Im Mittelpunkt von ‚Hills‘ des Autors und Künstlers Matias Faldbakken steht das gleichnamige traditionsreiche Künstlerlokal in Oslo. Dieses Lokal hat interessante Ähnlichkeiten zur legendären Paris Bar in Berlin. Der Ich-Erzähler ist der umsichtige Kellner, dem kaum etwas entgeht, ihm ist zugleich eine eigenartige Nervosität eigen. Als Kellner alter Schule in gediegener Uniform mit jener besonderen Mischung aus Diskretion und höchster Aufmerksamkeit beobachtet er präzise das Leben und die Bedürfnisse der Gäste und gleicht dies mit Bildern seiner Erinnerung ab: jener guten alten Zeit, als Gäste noch in raschelnden Zeitungen aus Papier lasen und keine Mobiltelefone garstige Geräusche von sich gaben. Über den Text hinweg verdichtet sich das Bild dieses Restaurants zu einem intensiven fiktiven Raum von höchster Anschaulichkeit. Im Textverlauf wird immer deutlicher, dass der Erzähler hochsensibel ist. Der Verlauf des Spannungsbogens verbleibt in der Schwebe der Fiktion. Faldbakken sagt über seinen Text, er habe versucht‚ mit Sprache eine Skulptur von so einem Restaurant als kulturelle Institution zu schaffen – und dabei auch eine Nostalgie zu beschreiben‘. Das ist ihm wunderbar gelungen!“

Matias Faldbakken The Hills, 238 S., 22 €, Heyne Encore, ISBN 978-3-453-27190-6

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kunstbuchverlegerin Nicola von Velsen empfiehlt norwegischen Roman"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*