buchreport.express 41/2020

Abwehrkräfte für die kalte Zeit

Das Immunsystem schützt uns nicht nur vor Krankheiten, sondern sorgt im Allgemeinen dafür, dass wir körperlich unversehrt bleiben. Verlage geben den Lesern mit Lektüre zum Thema Anregungen an die Hand, um passende alternative Anwendungen für die persönlichen Bedürfnisse zu finden. … mehr


Ladenführung mit »Grubenlampe«

Online-Videos gehören seit dem Lockdown fest ins Programm der Buchhandlung Scheuermann. Pünktlich zur Herbst- und Weihnachtssaison hat sich das Team zudem ein neues Format vorgenommen: die „Grubenlampentouren“. … mehr


Buchhandlung Schwab eröffnet mit neuem Konzept

Auf der Suche nach neuen Ansätzen für mehr Aufenthaltsqualität setzen Sortimenter auf das Konzept „Wohnbuchhandlung“. In Lahr/Schwarzwald hat die Buchhandlung Schwab ihre Fläche erweitert und die Zimmer thematisch passend verschiedenen Warengruppen zugeordnet. … mehr


Konzentrierte Kalendernachfrage

Im Kalendergeschäft beginnt jetzt die heiße Phase. In den 4 Monaten Oktober bis Januar macht die Branche üblicherweise knapp 80% des Umsatzes, so zumindest die Erfahrung der Vorjahre. … mehr


Jodi Picoult liefert wieder

Vor 13 Jahren hat Jodi Picoult in den USA mit „Nineteen Minutes“ ihren ersten Nr.-1-Bestseller veröffentlicht. 26 Romane, Kurzgeschichten und Jugendbücher stehen mittlerweile auf dem Schreibkonto der Amerikanerin, die in dieser Woche mit „The Book of Two Ways“ erneut das Bestseller-Ranking anführt. … mehr



Joachim B. Schmidt (Foto: Eva Schram, Diogenes Verlag)

Joachim B. Schmidt punktet mit Island-Roman

Als einen ihrer Favoriten des Bücherherbstes benannten Buchhändler in einer buchreport-Umfrage auch den Autor Joachim B. Schmidt. In der Schweiz zeigen sich jetzt erste Bestätigungen für diese Einschätzung. … mehr


Nach 2 Minusmonaten ein kleines Plus

Nach zwei Minusmonaten hat der Deutschschweizer Buchmarkt den September leicht im Plus abschließen können. Die Zahlen des buchreport-Um­satztrends auf Basis des Handelspanels von Media Control im Detail. … mehr


Buchmesse muss in den »Winterschlaf«

Der Ausfall der physischen Frankfurter Buchmesse führt zu einem zweistelligen Mio-Minus. Eine Insolvenzgefahr bestehe für den Wirtschaftsbetrieb aber nicht, versichert der Börsenverein. Das Unternehmen wird jetzt aber runtergefahren, weil auch die Erwartungen an die Messekonjunktur 2021 niedrig sind. … mehr