Jan Costin Wagner empfiehlt Matthew Weiner

Jan Costin Wagner (Foto: Susanne Schleyer)

Jan Costin Wagner hat mit „Sommer bei Nacht“ (Galiani Berlin) zuletzt einen Bestseller geschrieben. Er empfiehlt den Roman „Alles über Heather“ von Matthew Weiner: „Heather ist die Tochter von Mark und Karen Breakstone. Die drei leben in Manhattan ein gutbürgerliches, finanziell abgesichertes, zugleich von Ängsten durchdrungenes Leben. Es sind latente Ängste, die einen Schatten auf die dem Anschein nach perfekte Familie werfen – etwa davor, an gesellschaftlichem Status einzubüßen oder dass sich Heather von ihren Eltern entfremden könnte. Der Autor verknüpft dieses Porträt einer gut situierten Familie mit Bobby Klasky, dem Sohn einer Drogenabhängigen. Er scheint gewissermaßen direkt aus der Hölle zu kommen und wirft ein Auge auf Heather. Weiner gelingt es, die Perspektiven subtil zu entwickeln, besonders die des Vaters, der registriert, dass Klasky Heather nicht aus den Augen lässt. Die Bedrohung, die immer latent dagewesen ist, scheint ein Gesicht bekommen zu haben. Wie der Autor den Weg des Vaters in Sprache bringt, wie er seinen innerlichen Aufruhr und die abgedämpfte Wahrnehmung des vermeintlichen Gewalttäters bespiegelt, ist sehr lesenswert. ‚Alles über Heather‘ ist letztlich eine unprätentiöse, präzise, fein gesponnene Studie der Angst in Zeiten des Wohlstands.“

Matthew Weiner Alles über Heather, 144 S., 16 €, Rowohlt, ISBN 978-3-498-09463-8

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Jan Costin Wagner empfiehlt Matthew Weiner"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*