Nordbuch: Rüstzeug für den Online-Auftritt

Die buchhändlerische Verbundgruppe Nordbuch Marketing greift ihren Mitgliedsunternehmen in der Coronakrise beim Online-Aufritt unter die Arme und rüstet die Webshops auf. „Wir halten operativ dagegen, so gut es geht“, beschreibt Geschäftsführerin Swantje Meininghaus die aktuelle Lage. Nordbuch macht sich für insgesamt 65 Mitgliedsfirmen mit 125 Standorten stark. Aktuell wird für die Online-Aktivitäten der Buchhandlungen das Rüstzeug verstärkt. Die Komponenten:

  • Bis auf vereinzelte Ausnahmen setzen die Mitgliedsbuchhandlungen White-Label-Shops von Libri ein. Diese bespielt Meininghaus gemeinsam mit einer freien Online-Marketingmanagerin der Verbundgruppe mit zentralen Inhalten, die wöchentlich aktualisiert werden.
  • Nordbuch Marketing hat dabei den Grundgedanken der Aktion #WirBleibenZuhause übernommen und thematisch geordnete Seiten kreiert: Partnerverlage nennen Top-Titel zu den jeweiligen Genres, daraus werden Angebote gebündelt, die sich zum Beispiel dem Thema „Mit Kindern kreativ werden“ widmen. Eingebunden wurde auch der Podcast „Buchstabenbande“ von Bastei Lübbe.
  • Angeboten wird überdies der Newsletter Literaturkurier, den Nordbuch Marketing im vergangenen Jahr gemeinsam mit der Verbundgruppe eBuch übernommen hat. Er wird den Buchhandlungen wöchentlich zur Verfügung gestellt, wobei sie die Möglichkeit haben, ihn vor der Einbindung in ihre Online-Aktivitäten zu individualisieren. Neben Buchbesprechungen finden sich dort auch TV- und Hörspieltipps. Mitglieder zahlen für das Newsletter-Angebot monatlich 19,50 Euro zzgl. Mehrwertsteuer.

Den Newsletter können auch Buchhändler einsetzen, die nicht zu den Verbundgruppen Nordbuch Marketing oder eBuch gehören (Kostenpunkt: 25 Euro monatlich zzgl. Mehrwertsteuer). Meininghaus: „Er wird zum Beispiel auch von Mitgliedern der LG Buch genutzt. Es ist ein Angebot, das sich an den gesamten inhabergeführten Buchhandel richtet“.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Nordbuch: Rüstzeug für den Online-Auftritt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Buchmarkt im Juli: Unauffällig mit Ausschlägen  …mehr
  • Das waren die umsatzstärksten Titel im Juli  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten