Düsseldorf und die Literatur

Kein Literaturhaus, keine großen Verlage und die große Buchhandlung Stern-Verlag ist auch weg. Düsseldorf ist nicht unbedingt als Literaturstadt bekannt. Die Heinrich Heine-Stadt wird verkannt, meint Lothar Müller und bricht in der „Süddeutschen“ (paid) eine Lanze für Düsseldorf.
Düsseldorf stehe als Literaturstadt oft im Schatten der Kunst. Dabei sei ein Ausspielen der einzelnen Sparten wenig förderlich, schreibt Lothar Müller. Vielmehr benötige Düsseldorf ein Kulturkonzept, das die Sparten vereine.
Auch wenn Düsseldorf keine Lit.Cologne hat, habe es sich mit Poetry Slams einen Namen gemacht. Oft übersehen würde das lohnende Goethe-Museum, das Düsseldorf neben Frankfurt am Main und Weimar zur dritten Goethe-Stadt Deutschlands mache.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Düsseldorf und die Literatur"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.magazin

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Walker, Martin
Diogenes
3
Beckett, Simon
Wunderlich
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Milberg, Axel
Piper
20.05.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 24. Mai - 26. Mai

    Jahrestagung LG Buch

  2. 25. Mai - 26. Mai

    Jtg. der IG Unabhängiges Sortiment

  3. 29. Mai - 31. Mai

    BookExpo America

  4. 29. Mai - 31. Mai

    New York Rights Fair

  5. 30. Mai - 1. Juni

    Herstellungsleitertagung