Digitalpakt-Milliarden noch immer kaum angerührt

Obwohl die Coronakrise mit ihren ausgedehnten Schulschließungen dem deutschen Bildungswesen zuletzt einen enormen Digitalisierungsschub abverlangt hat, hakt weiterhin die Auszahlung der im Digitalpakt Schule bereitgestellten Mittel. So sind von den 5 Mrd Euro, die die Bundesregierung für die Digitalisierung des Schulunterrichts zur Verfügung stellt, bislang erst 15,7 Mio Euro abgeflossen. Das ergab eine Frage der FDP an die Bundesregierung. Weitere 242 Mio Euro sind bereits bewilligt, aber noch nicht ausgezahlt.

„Diese Zwischenbilanz ist desaströs“, kommentierte die stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Katja Suding das Ergebnis gegenüber der dpa. „Die Mittel fließen auch deswegen so schlecht ab, weil noch immer viele Schulen und Schulträger an den bürokratischen Hürden des Digitalpakts scheitern.“ 

Die zuständige Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) erwiderte, die Zahlen spiegelten die Dynamik bisher nur in Ansätzen wider. Bis Jahresende werde sich die ausgezahlte Summe massiv erhöhen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Digitalpakt-Milliarden noch immer kaum angerührt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Klüpfel, Volker; Kobr, Michael
Ullstein
3
Kling, Marc-Uwe
Ullstein
4
Meyerhoff, Joachim
Kiepenheuer & Witsch
5
Hettche, Thomas
Kiepenheuer & Witsch
19.10.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten